Titel Logo
Vulkan Echo
Ausgabe 24/2019
Verbandsgemeinde Ulmen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Dorf-Büro für Lutzerath?

Die Verbandsgemeinde Ulmen und die Raiffeisenbank Eifeltor eG prüfen, gemeinsam mit Unterstützung der Ortsgemeinde Lutzerath ein „Dorf-Büro“ zu eröffnen. In Lutzerath stehen neben dem Geschäftsgebäude der Raiffeisenbank geeignete Räumlichkeiten zur Verfügung. Aus diesem Grunde fand am 13. Mai 2019 ein Ortstermin mit Bürgermeister Alfred Steimers, Ortsbürgermeister Günter Welter und Vorstand Thomas Welter statt, um über eine mögliche Kooperation zu sprechen.

Im ersten Schritt wird eine Bedarfsabfrage zur Vorbereitung der Gremienbeschlüsse durchgeführt. Bürgerinnen und Bürger aus der Ortsgemeinde Lutzerath und der gesamten Verbandsgemeinde Ulmen, die Interesse an einer Nutzung eines Dorf-Büros haben, werden gebeten, sich bis zum 21. Juni 2019 mit der Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen in Verbindung zu setzen.

Was ist ein Dorf-Büro?

Ein Dorf-Büro ist ein Gemeinschaftsbüro, in dem zeitlich flexibel einzelne Arbeitsplätze und Besprechungsräume angemietet werden können. Dorf-Büros beruhen auf dem Konzept der Coworking Spaces: Der englische Begriff („Räume fürs Zusammenarbeiten“) ist in den vergangenen Jahren im Zuge der Digitalisierung und neuer Arbeitsformen populär geworden. In immer mehr Städten sind zuletzt solche Gemeinschaftsbüros entstanden. Sie sind auch für viele Dörfer eine Chance, die Lebensqualität zu verbessern und die Arbeit zurück ins Dorf zu holen.

Ein Dorf-Büro in Lutzerath kann
  • Arbeit zurück ins Dorf holen,
  • die Lebensqualität in der Kommune erhöhen,
  • Menschen vernetzen,
  • Unternehmen in der Region halten,
  • Infrastruktur, Gastronomie und Einzelhandel vor Ort stärken.
Dorf-Büros sind ein Angebot für
  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer,
  • Selbstständige,
  • Startups,
  • Urlaubsgäste,
  • Freiberuflerinnen und Freiberufler,
  • Teams
  • und viele mehr.
Die Arbeit im Dorf-Büro
  • ersetzt die Arbeit im Homeoffice und bietet so eine Trennung von Arbeitsplatz und Zuhause,
  • verbindet und vernetzt die Menschen,
  • spart Pendelstrecken und schafft so mehr Lebensqualität,
  • bietet ein professionelles Arbeitsumfeld an einem preiswerten Arbeitsplatz und
  • stellt einen schnellen Internetzugang zur Verfügung.
Dorf-Büros bieten den Nutzerinnen und Nutzern
  • Schreibtische in einem Einzel- oder Gruppenbüro nach Bedarf,
  • technische Ausstattung (zum Beispiel Drucker, Beamer, WLAN),
  • flexibel nutzbare Besprechungsräume,
  • einen Ort für Begegnung und Gemeinschaft (zum Beispiel eine Teeküche)
  • und flexible Mietmodelle, etwa per Wochen- oder Monatspauschale.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Haben Sie Fragen zum Dorf-Büro?

Bitte wenden Sie sich hierzu an die Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen, Herr Markus Schweisel (Tel.: 02676/409-203 oder E-Mail: markus.schweisel@ulmen.de).