Titel Logo
Region im Blick
Ausgabe 26/2018
Verbandsgemeinde
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Kurzprotokoll

von der 22. Sitzung des Verbandsgemeinderates Kaisersesch 18.06.2018

Gremien

Verbandsgemeinderat KaiserseschVerbandsgemeinde Kaisersesch

Status

öffentlich/nichtöffentlich

Sitzung

22. Sitzung des Verbandsgemeinderates Kaisersesch

Sitzung am

18.06.2018

Sitzungsort

56759 Kaisersesch, Am Römerturm 2

Sitzungsraum

Konferenzraum der Verbandsgemeindeverwaltung

Sitzungsbeginn

17:02 Uhr

Sitzungsende

18:16 Uhr

Tagesordnung

Neuwahl von stellvertretenden Ausschussmitgliedern in den Bau-, Planungs- und Umweltausschuss und den Werksausschuss

a) „Der Verbandsgemeinderat wählt Michael Pillig als neues stellvertretendes Ausschussmitglied in den Bau-, Planungs- und Umweltausschuss.“

Abstimmungsergebnis: 23 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung

b) „Der Verbandsgemeinderat wählt Michael Pillig als neues stellvertretendes Ausschussmitglied in den Werksausschuss.“

Abstimmungsergebnis: 23 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung

Beratung und Beschlussfassung zur Festlegung der weiteren Vorgehensweise im Zuge der beabsichtigten Erneuerung der Heizungsanlage im Schulzentrum Kaisersesch

„Der Verbandsgemeinderat der Verbandsgemeinde Kaisersesch beschließt, die Erneuerung der Heizungsanlage am Schulzentrum Kaisersesch als gemeinsame Maßnahme mit dem Landkreis Cochem-Zell durchzuführen.“

Abstimmungsergebnis: 24 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme, 1 Enthaltung

Beratung über die künftige Holzvermarktung:

Grundsatzbeschluss zur Errichtung einer kommunalen Holzvermarktungsgesellschaft "Region Hunsrück" als GmbH

„Der Verbandsgemeinderat befürwortet, dass sich die Verbandsgemeinde Kaisersesch zur Sicherstellung der Holzvermarktung nach dem Gesamtkonzept der Lenkungsgruppe an einer kommunalen Holzvermarktungsgesellschaft in der Rechtsform einer GmbH, gemeinsam mit den übrigen Städten, Gemeinden bzw. Verbandsgemeinden in der Holzvermarktungsregion, beteiligt.

Die Verwaltung wird beauftragt, alle zur Gründung erforderlichen Schritte gemäß § 92 GemO und die Vorlage der notwendigen Unterlagen an die ADD zu veranlassen.“

Abstimmungsergebnis: 25 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme

Kaisersesch, 19.06.2018Albert Jung, Bürgermeister