Titel Logo
Region im Blick
Ausgabe 31/2020
Aus den Gemeinden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Parken in der Stadt Kaisersesch

Aus gegebenem Anlass weisen wir alle Verkehrsteilnehmer, die im Besitz einer Fahrerlaubnis sind, darauf hin, die einschlägigen Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung (StVO) zum Halten und Parken zu beachten.

Insbesondere verweisen wir auf die Grundregeln der Teilnahme am Straßenverkehr:

„Wer am Verkehr teilnimmt, hat sich so zu verhalten, dass kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.“

Eine Behinderung, bzw. Belästigung anderer Verkehrsteilnehmer ergibt sich z. B., wenn einschlägige Halte- bzw. Parkverbote der StVO nicht beachtet werden.

Hierzu gehören insbesondere das Halten oder Parken auf dem Gehweg, im Bereich von engen und unübersichtlichen Straßenstellen sowie im Bereich von scharfen Kurven.

Die StVO sieht für Halte- und Parkverstöße auf dem Gehweg zum Teil sehr empfindliche Strafen vor, um die Fußgänger als schwächste Verkehrsteilnehmer und insbesondere auch ältere Menschen und Kinder zu schützen.

Aus diesem Grund kann das Halten und Parken auf dem Gehweg – auch zum Be- und/oder Entladen - zukünftig nicht mehr toleriert werden.

Be- und/oder Entladevorgänge können unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften der StVO auf der Straße durchgeführt werden. Sollte dies aufgrund der örtlichen Gegebenheiten nicht möglich sein (z. B. wegen Umzug in engen Straßenlagen), ist vorher eine entsprechende verkehrsbehördliche Genehmigung bei der Straßenverkehrsbehörde Kaisersesch einzuholen.

Im Sinne eines respektvollen Umgangs miteinander appellieren wir, auf die Belange der Fußgänger, für die die Gehwege bestimmt sind, Rücksicht zu nehmen und entsprechend der straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften zu halten und zu parken.

Verstöße gegen die Vorschriften der StVO stellen Ordnungswidrigkeiten dar, die mit z. T. empfindlichen Geldbußen bis hin zu Einträgen von Punkten in das Verkehrszentralregister in Flensburg bei Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer geahndet werden können.

Wir raten dringend aus oben genannten Gründen und nicht zuletzt um Ihren Geldbeutel zu schonen, um Beachtung der geltenden straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften.

Verbandsgemeindeverwaltung Kaisersesch
- Örtliche Straßenverkehrsbehörde -