Titel Logo
Region im Blick
Ausgabe 43/2020
Aus den Gemeinden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Forstrevier Hochpochten - Brennholz

Brennholzbestellung über den Ortsbürgermeister Saison 2021

Das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten hat bis auf Weiteres für über 100 -jährige Buchenwälder einen Einschlagstopp aufgrund des rasch fortschreitenden Klimawandels im Staatswald bis auf wenige Ausnahmen angeordnet. Dies soll dazu beitragen, das Kronendach dieser Wälder möglichst geschlossen zu halten, um die Sonneneinstrahlung und Hitzeeinwirkung auf die Bäume und das Waldökosystem zu verringern.

Auch in unserer Region ist dies eine notwendige und sinnvolle Maßnahme.

Deshalb wird die Abgabe von Brennholz auf ca. 5 fm je Haushalt beschränkt.

Fertig aufgearbeitetes Industrieholz - lang (in der Regel 5 m ), gerückt an einem festen Weg. Die Rechnungsstellung erfolgt im Cirka-Maß Festmeter (fm = cbm).

Preise:

1. Buche, Roteiche, Bergahorn und Eschen  —  €/fm brutto

2. Eiche  — 48,00 €/fm brutto

Die Abgabe erfolgt nur in Standardpolter: ca. 5 fm.

Es muss weiterhin damit gerechnet werden, dass Brennholz aus dem Gemeindewald sowie Eiche statt Buche zugewiesen wird.

Für die Aufarbeitung von Brennholz im Wald ist der Motorsägenkurs "MS-Basis" erforderlich. Die allgemeinen Bedingungen zum Kauf von liegendem Holz und zum Haftungsausschluss entsprechen den letzten Jahren.

Die Holzabgabe erfolgt nur an Haushalte mit einer vollständigen Adressenangabe, d. h. Vor-und Nachname sowie Straße mit Hausnummer!

Bestellzettel

Vor- und Nachname

Adresse

(____) Buche (Roteiche, Bergahorn Esche)

(____) Eiche