Titel Logo
Region im Blick
Ausgabe 43/2020
Aus den Gemeinden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Dorfwärme Müllenbach – So geht es weiter

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Kundenakquise beginnt nun die Umsetzung des Projektes. Die Kreiswerke Cochem-Zell haben nochmals bestätigt, dass die europaweite Ausschreibung zur Vergabe der Planungsleistungen für das Heizwerk und das Dorfwärmenetz im November 2020 starten soll.

Vor der Ausschreibung muss jeder Kunde nun einen Wärmeliefervertrag unterschreiben. Die Verträge wurden bereits letzte Woche versandt. Der Wärmeliefervertrag konkretisiert nochmals die Regelungen des Vorvertrages und ist die verbindliche Grundlage für die Wärmelieferung. Die Inhalte des Wärmeliefervertrages orientieren sich an dem bereits mit den Vorverträgen zur Information zugesandten Vertragsmuster. Einige Regelungen wurden nochmals konkretisiert, weiterhin wurde der Zeitplan angepasst. Dies war u. a. erforderlich, da die Kundenakquise einige Monate länger als eingeplant dauerte.

Wichtig ist nun, dass alle Kunden, die bereits einen Vorvertrag unterzeichnet haben, kurzfristig auch den Wärmeliefervertrag unterzeichnen und innerhalb der gesetzten Frist (25.10.2020) selbst bzw. über die Mitglieder des „Arbeitskreises Dorfwärme“ an die Kreiswerke zurücksenden. Erst wenn alle Wärmelieferverträge unterzeichnet wurden, können die Kreiswerke die Planungsleistungen ausschreiben. Andernfalls kommt es zu einer Projektverzögerung!

Einige Interessenten haben bisher noch keine verbindliche Projektzusage erhalten, da dies im Rahmen der finalen Wirtschaftlichkeitsberechnung des beauftragten Ingenieurbüros aufgrund überdurchschnittlich langer Leitungswege nicht wirtschaftlich darstellbar war. Mittlerweile hat der Arbeitskreis Dorfwärme weitere potenzielle Kunden angesprochen, um das Leitungsnetz zu verdichten und auch den bisher nicht berücksichtigten Interessenten einen Anschluss zu ermöglichen. Darüber hinaus wurde ein Vorschlag zur Trassenoptimierung erarbeitet. Nach Vergabe des Planungsauftrags (voraussichtlich im April 2021) wird der dann beauftragte Planer im Rahmen seiner Planungen auch die bisher nicht berücksichtigten Interessenten in die Detailplanungen einbeziehen. Hierbei besteht das Ziel, eine Netzvariante zu finden, bei der möglichst alle Interessenten wirtschaftlich angeschlossen werden können. Sobald der Detailplan vorliegt, können auch diese Kunden einen Wärmeliefervertrag abschließen!

Sofern Fragen zum Wärmeliefervertrag bestehen, stehen neben den Kreiswerken auch die Mitglieder des Arbeitskreises Dorfwärme als Ansprechpartner zur Verfügung! Fragen können per E-Mail an muellenbach.kaisersesch@outlook.de oder telefonisch u. a. an 0171 7780729 (ab 19.10.2020) gerichtet werden!

Dass es nun vorangeht, sieht man auch bei der Erschließung des 2. Bauabschnitts im Neubaugebiet „Am Heiligenhäuschen/Im Seufen“. Hier wurden bereits im Rahmen der Erschließungsarbeiten die ersten Nahwärmeleitungen im Auftrag der Kreiswerke verlegt!