Titel Logo
Region im Blick
Ausgabe 48/2020
Aus den Gemeinden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Brennholzbestellung für 2021

Die Ortsgemeinde Urmersbach bietet Brennholz für die Urmersbacher Haushalte zur Aufarbeitung im kommenden Frühjahr an.

Der Einschlag erfolgt voraussichtlich in der Wettau.

Angeboten wird vorwiegend aufgearbeitetes Buchenholz, in der Regel 5 m lang, gerückt an einem festen Weg zum Preis von 55 €/fm. Die Abgabe erfolgt als 3 fm und 5 fm Polter.

Für den Erwerb von Brennholz in Selbstwerbung ist die Teilnahme an einem Motorsägenkurs nach GUV-I 8624 für liegendes Holz zwingend erforderlich. Lässt der Besteller das Holz von einer anderen Person aufarbeiten, ist diese Person zu benennen.

Sofern noch nicht bei einer früheren Bestellung vorgelegt, ist die Teilnahmebescheinigung an einem Motorsägenkurs in Kopie der Bestellung beizufügen.

Die „Allgemeinen Bedingungen zum Kauf von liegendem Holz für die nicht gewerbliche Selbstaufarbeitung“ und die „Haftungserklärung des Selbstwerbers“ werden durch Unterschrift anerkannt.

Die Polter werden zeitnah nach der Bereitstellung verlost.

Pro Haushalt werden max. 5 Festmeter Laubholz abgegeben.

Bestellschein bitte ausfüllen und bis 15.12.2020 bei Ortsbürgermeister Thilo Schmitt, In der Holl 25, einreichen.

Später eingehende Bestellungen können nicht mehr berücksichtigt werden.

Brennholzbestellung der Ortsgemeinde Urmersbach für 2021

Name:

Vorname:

Straße:

Hiermit bestelle ich

O 3 fm Laubbrennholz, lang, gerückt am Weg zu 55 €/fm oder

O 5 fm Laubbrennholz, lang, gerückt am Weg zu 55 €/fm

(Zutreffendes bitte ankreuzen)

Das Holz wird von einer anderen Person aufgearbeitet:

Name:

Vorname:

Straße:

Wohnort:

Mit der Unterschrift bestätigt der Käufer bzw. der vom Käufer beauftragte Aufarbeiter, dass er zumindest den Basis-Motorsägenlehrgang besucht hat, bei der Aufarbeitung des Holzes die notwendige persönliche Schutzausrüstung trägt, Bio-Kettenöl und schadstoffarmen Sonderkraftstoff verwendet sowie die „Allgemeinen Bedingungen zum Kauf von liegendem Holz für nicht gewerbliche Selbstaufarbeitung“ und die „Haftungserklärung des Selbstwerbers“ anerkennt.

Urmersbach, den

Unterschrift des Käufers:

Unterschrift des beauftragten Aufarbeiters