Titel Logo
Konzer Rundschau
Ausgabe 20/2020
Neues aus der Verbandsgemeinde Konz
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Neues Angebot: Lauschtour Saarradweg mit spannenden Entdeckungen

Die Saarmündung in Konz ist Start- und Zielpunkt der Lauschtour "Saarradweg"

Die Saar-Obermosel-Touristik hat gemeinsam mit der Tourismuszentrale Saarland eine Lauschtour-App für den mit vier Sternen ausgezeichneten Saarradweg auf den Weg gebracht. Zwischen Konz und dem Saarbrücker Stadtteil St. Arnual laden insgesamt 16 Punkte zur Lauschpause ein. Die passende App kann man sich bereits vor der Tour herunterladen und dann offline hören. Oder man steht vor dem jeweiligen Audiopunkt, markiert mit einem grünen Schild, und scannt den QR-Code. Mit einem lauten „Pling“ wird auf dem Smartphone angezeigt, wann wieder ein Lauschpunkt entlang der Strecke erreicht ist. Vier der 16 Lauschstationen befinden sich an der rheinland-pfälzischen Saar. Das besondere an der Lauschtour ist, dass die Menschen aus der Region zu Wort kommen und akustisch ihre Heimat präsentieren. So erzählt Gästebegleiterin Irmgard Reinert in Serrig über die Klause in Kastel-Staadt und die fesselnde Geschichte des Blinden Königs Johann von Böhmen. Winzer Roman Niewodniczanski steuert sein Fachwissen am Hörpunkt Schoden/Wiltingen bei und erklärt, warum die Saarweine bereits vor 100 Jahren einen riesigen Erfolg hatten. Gästebegleiterin Edith Weier weiß in Saarburg einige Anekdoten über die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten zu berichten und an der Saarmündung in Konz lüftet Heimatexperte Rudolf Molter so manches Geheimnis um die Römische Kaiserresidenz.

„Mit der App werden Radfahrer und Spaziergänger gezielt auf die Besonderheiten am Wegesrand aufmerksam gemacht. In Verbindung mit der Lauschtour am Moselradweg, die im vergangenen Jahr realisiert wurde, ergeben sich nun vielfältige Möglichkeiten, unsere Region auf spannende Art und Weise neu zu entdecken“, so Geschäftsführerin Stefanie Koch.

Die App „Lauschpunkte am Saar-Radweg“ ist kostenlos im App Store und Google Play erhältlich. Dort gibt es auch die Lauschtour Moselradweg.