Titel Logo
Konzer Rundschau
Ausgabe 23/2019
Neues aus der Verbandsgemeinde Konz
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

2018er Moselweine überzeugen im Test

Jurymitglieder bei der Verkostung der angestellten Weine

Sehr fruchtig, harmonisch und vollmundig - so lautete das Urteil der Jury im Qualitätswettbewerb der Mosel-Weinwerbung zu den jungen Weinen des Jahrgangs 2018 von Mosel, Saar und Ruwer. Der Moselwein e.V. testete 600 Weine und Schaumweine aus dem Anbaugebiet in seiner Jahresauswahlprobe.

Etwa 200 Weinerzeuger von Saar bis Terrassenmosel waren dem Aufruf der Weinwerbung gefolgt und hatten ihre Weine zu dem Test eingereicht. 45 Juroren aus der regionalen Weinwirtschaft und Gastronomie, von Verbänden sowie aus der staatlichen Beratung probierten und bewerteten die Weine verdeckt im Steillagenzentrum des DLR Mosel in Bernkastel-Kues. In mehreren Finalrunden kürten die Tester schließlich die Siegerweine der einzelnen Kategorien. Bewertet wurde nach dem 100-Punkte-Schema. Weine und Sekte der Rebsorte Riesling dominierten den Test. Darüber hinaus wurden Weine und Winzersekt aus den weißen Burgundersorten, aus der Rebsorte Elbling sowie Rotweine aus Burgundersorten bewertet.

Die Liste der besten Weine veröffentlicht der Moselwein e.V. auf seinen Internetseiten unter www.weinland-mosel.de in der Rubrik Weinempfehlungen. Die 2018er Weißweine zeigten sich in der Probe mit ihren opulenten Fruchtaromen und würzigen Noten bereits in dem recht frühen Stadium sehr zugänglich. Die Qualität war insgesamt sehr gut, über die Platzierung entschied häufig nur ein halber Punkt. Einhelliges Urteil der Tester: Der 2018er ist ein Weinjahrgang, der ein breites Publikum ansprechen wird.

Ein Siegersekt und ein Siegerwein kommt aus der Verbandsgemeinde Konz und zwar aus dem Weinort Nittel von der südlichen Wein-Mosel.

Der beste Elblingsekt der Probe ist der Rote Elbling Sekt brut vom Weingut Hubertus M. Apel und der erste Platz beim Elbling ging an das Weingut Frieden-Berg für seinen 2018er „Einliter“ Elbling trocken.