Titel Logo
Konzer Rundschau
Ausgabe 37/2018
Titelseite
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
-

Andreas Peschel siegt bei der Konzer Schach-Stadtmeisterschaft 2018

Vorsitzender Gerhard Klein, Schachfreunde Konz (3. v.li.) mit den erfolgreichen Spielern, darunter die Konzer: (v.li.) Luis Haller (4.), Philippe Simbikangwa (5.) Andreas Peschel (6.)

Luis Haller wird Bezirksmeister

Mit 76 Teilnehmern war die Offene Konzer Stadtmeisterschaft 2018 hervorragend besucht. Aus ganz Deutschland, Luxemburg, Belgien und Irland kamen die Schachspieler/innen, um an zwei Tagen in 5 Runden die Stadtmeisterschaft auszuspielen. 44 hatten sich für das A-Turnier und 32 für das B-Turnier angemeldet. Die weiteste Anreise hatte Oliver Antoni hinter sich gebracht, der aus Irland zu seinen alten Schachfreunden zurückkam. Besonders erfreulich war, dass sich fast 20 Kinder und Jugendliche angemeldet hatten. Bei einer Spielzeit von 1,5 Stunden pro Spieler wurden am Samstag 3 Runden und am Sonntag 2 Runden ausgespielt, wobei bei einer gesamten Spielzeit von bis zu 9 Stunden ganz hohe Anforderungen insbesondere an die Konzentrationsfähigkeit der Spielerinnen und Spieler gestellt wurden. Im Bürgerhaus in Wiltingen fanden alle wie im Vorjahr einen hervorragend geeigneten Spielort. Auch die Chance, die Pausen mit einem Spaziergang an der Saar zu nutzen, wurde gerne angenommen.

Am Ende des Turniers konnten die souverän agierenden Turnierleiter, Alexander Harig und Christian Steil, zusammen mit dem Vorsitzenden Gerhard Klein die Sieger ehren. Mit 4,5 Punkten wurde Andreas Peschel aus Solingen neuer Konzer Stadtmeister. Er nahm den Wanderpokal und ein Geldpräsent mit nach NRW. Knapp dahinter wurde Mohammad Samir aus Saarbrücken Zweiter und damit Vizemeister. Claude Kaber aus Wasserbillig, Luis Haller von den Konzer Schachfreunden und Stefan Busche aus Saarbrücken folgten auf den Plätzen 3 bis 5.

Im B-Turnier konnte sich Philippe Simbikangwa vom SK Sandhausen ungeschlagen und ohne Punktverlust durchsetzen vor Michelle Trunz aus Godesberg und Tim Rinkel von der IGS in Trier, die beide je 4 Punkte erzielen konnten. Aljoscha Hauck aus Mosbach am Neckar und Patrick Hank vom SK Schweich konnten die Plätze 4 und 5 erreichen.

Ganz große Freude bereitete Luis Haller von den Konzer Schachfreunden sich und seinen Vereinskollegen: er gewann mit 4 Punkten die Bezirksmeisterschaft und den Pokal und wurde damit bester Schachspieler im Schachbezirk Trier in 2018. Und dies mit seinen erst 14 Jahren! Michael Yankelevich von der SG Trier und Prof. Ernst Georg Haffner vom Gambit Gusenburg folgten auf Platz 2 und 3.

Mit einem Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer und an alle, die Kuchen und Salate spendeten, sowie an Peter Laubenstein, Jugendwart der Schachfreunde, der das Schachturnier hervorragend organisierte, wurden die Schachspieler/innen aus nah und fern bis zum Wiedersehen im August 2019 verabschiedet.