Titel Logo
Saarburger Kreisblatt
Ausgabe 7/2020
Amtliche Bekanntmachungen und Mitteilungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Jagdgenossenschaft Paschel

Jagdgenossenschaftsversammlung

Die Versammlung der Jagdgenossenschaft Paschel findet am Donnerstag, 27. Februar, um 19 Uhr im Sitzungsraum des Bürgerhauses Paschel statt, zu der gemäß § 5 Abs. 2 der Satzung der Jagdgenossenschaft Paschel vom 1. März 2012 eingeladen wird.

Jede/r Jagdgenossin/e kann sich durch den Ehegatten, durch eine/n Verwandte/n gerader Linie, durch einen im ständigen Dienst des Vertretenen beschäftigte Person oder durch eine/n derselben Jagdgenossenschaft angehörige/n volljährige/n Jagdgenossin/en aufgrund schriftlicher Vollmacht vertreten lassen; wobei kein/e Jagdgenosse/in mehr als eine Vollmacht in einer Person vereinigen darf.

Tagesordnung:

1.

Begrüßung und Eröffnung durch den Jagdvorsteher

2.

Bericht über das Jagdjahr 2018/2019 mit Aussprache

3.

Beratung und Beschlussfassung über die Verwendung des Reinertrags

4.

Entlastung des Vorstands

5.

Wegebaumaßnahmen: Beratung und evtl. Beschlussfassung

6.

Wildschadensregulierung aus 2017 und 2018; in der Jagdgenossenschaftsversammlung (und nur an diesem Abend) können alle geschädigten Jagdgenossen (auch mit Vollmacht), die seitens des Vorpächters bereits 50 % Entschädigung erhalten haben und einen Nachweis in Form einer Quittung oder dem Überweisungsbeleg vorlegen können, die anderen 50 % Entschädigung aus der Jagdgenossenschaft beantragen. Diese Jagdgenossen werden namentlich erfasst, die Belege einbehalten und die Auszahlung erfolgt aus Mitteln der Jagdgenossenschaft, Beratung und evtl. Beschlussfassung

7.

Verschiedenes

Hinweis: Gemäß § 2 Abs. 2 der Satzung der Jagdgenossenschaft Paschel vom 01.03.2012 sind Eigentumsveränderungen dem Jagdvorstand zur Berichtigung des Grundflächenverzeichnisses unverzüglich anzuzeigen.

Michael Marquardt, Jagdvorsteher