Titel Logo
Büttelborner Nachrichten
Ausgabe 25/2022
Notizen aus dem Rathaus
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Bürgerbefragung zur Verkehrssituation in Büttelborn

Stadtumbau Ortskern Büttelborn. Die Gemeinde und das Stadtumbaumanagement von der ProjektStadt| Integrierte Stadtentwicklung lassen derzeit im Rahmen des Städtebauprogramms „Stadtumbau Ortskern Büttelborn“ ein Integriertes Verkehrskonzept für den Ortsteil Büttelborn erarbeiten. Als wichtiger Beteiligungsschritt im Rahmen der Bestandanalyse findet dazu aktuell eine Befragung zur Verkehrssituation statt.

Allen Haushalten wird zur Teilnahme an der Befragung ein Flyer zusammen mit dem WIR-Magazin in den Briefkästen ausgeteilt. Zudem sind einige Flyer in einzelnen Geschäften ausgelegt.

Auf diesen Flyern geht es um Fragen „Was wünschen Sie sich zur Verbesserung der Mobilität und was zur Erhöhung der Aufenthaltsqualität im Ortsteil Büttelborn?“ sowie die Frage „Was stört Sie am meisten an der aktuellen Verkehrssituation und was an der Gestaltung des öffentlichen Raums im Ortsteil Büttelborn?“. Zudem haben Sie die Möglichkeit auf einem Stadtplan des Ortsteils Büttelborn Stellen und Orte zu markieren, welche für Sie eine Bedeutung haben - zum Beispiel Gefahrenstellen oder positiv empfundene Orte.

Ziel der Befragung ist es, Anregungen und die unterschiedlichen Einschätzungen der Menschen im Ortsteil Büttelborn zu erfassen. Dieser Erfahrungsschatz soll den beauftragen Büros helfen - dem Stadtplanungsbüro Drei Eins aus Frankfurt und dem Verkehrsplanungsbüro von Mörner aus Darmstadt -, alle für die Gemeinde Büttelborn relevanten Aspekte in die Konzepterstellung bestmöglich einzuarbeiten. Bereits durchgeführt wurden eine Verkehrsmengen- und Parkraumzählung sowie eine Erfassung des Durchgangs- sowie Ziel- und Quellverkehrs im Ortskern.

Durch ein möglichst breites Meinungsbild aus der Befragung und die Erarbeitung des Verkehrskonzepts erhofft sich Bürgermeister Marcus Merkel eine wichtige Grundlage und konkrete Vorschläge für eine Stärkung des Fuß- und Radverkehrs, eine Verbesserung der Anbindung durch den Öffentlichen Personennahverkehr und der Rahmenbedingungen für Elektromobilität. „Eine gute Beteiligung ist uns sehr wichtig, damit wir eine aussagekräftige Basis für den gemeinsamen weiteren Weg haben. Ziel ist eine möglichst umweltfreundliche Mobilität, die uns hilft, die Lebens- und Aufenthaltsqualität vor allem im Ortskern zu steigern und gleichermaßen unser Klima in unser aller Interesse nachhaltig zu schützen“, so Merkel.

Die Gemeinde Büttelborn und das Team der ProjektStadt hoffen daher auf viele ausgefüllte Fragebögen. Teilnahmefrist der Befragung ist der 22. Juli 2022. Die ausgefüllten Flyer können bis dahin zurückgesendet oder an folgender Adresse eingeworfen werden: Gemeindeverwaltung Büttelborn - Verkehrsbefragung - Mainzer Straße 13, 64572 Büttelborn.

Zudem besteht die Möglichkeit, sich online an der Umfrage zu beteiligen - in diesem Fall allerdings ohne die Möglichkeit von Markierungen auf dem Stadtplan. Dazu muss einfach der auf der Gemeinde-Homepage und dem Flyer aufgeführte QR-Code gescannt werden.

www.umfrageonline.com/c/94iatnvt