Titel Logo
Büttelborner Nachrichten
Ausgabe 25/2022
Notizen aus dem Rathaus
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Umweltschutz im Naturkindergarten

Teil 2

Der Gedanke eine Benjes Hecke auf dem Gelände des Naturkindergartens „Waldeule“ anzulegen, war schon lange in den Köpfen der Erzieherinnen. Was ist denn eigentlich eine solche Benjes Hecke? Eine solche Hecke, die aus Ästen, Zweigen und Reisig besteht, bietet einen idealen Lebensraum für Vögel, kleinere Säugetiere, Erdkröten, Grasfrösche und Blindschleichen. Es siedeln sich aber auch nach und nach heimische Wildblumen und Sträucher an, die durch Vögel und den Wind eingebracht werden.

Nun ist der Gedanke endlich in die Tat umgesetzt worden: gemeinsam mit unseren Vorschulkindern haben wir mit einem Erdbohrer (der von Hand betrieben wurde, Kein Akku!) Löcher in unsere Wiese gebohrt und dicke Pfähle in den Löchern versenkt, die die natürliche Grenze der Hecke vorgeben. Das hat uns ein bisschen Zeit gekostet, denn die Erde auf dem Gelände ist sehr verdichtet. Natürlich hat dieses Vorhaben alle Kinder fasziniert und was eigentlich als Vorschulprojekt laufen sollte, hat sich in der einen Woche verselbstständigt: alle Kinder haben geholfen die Benjes Hecke wachsen zu lassen. Während die einen die schon vorhandenen Äste aufgeschichtet haben, haben die anderen in der näheren Umgebung neue Äste herbeigetragen. Schnell haben wir gemerkt, dass es riesigen Spaß macht eine solche Hecke zu erbauen, dass man aber auch viel Material benötigt, damit die Hecke auch als Lebensraum für Tiere dienen kann.

Ein Aushang hat die Eltern und Großeltern der kleinen Waldeulen gebeten, ihren Baumschnitt des Frühlings zu uns zu bringen, damit die Hecke weiterwachsen kann. Viele sind diesem Aufruf gefolgt und haben uns mit kleineren und größeren Ästen versorgt. Dafür wollen sich die Waldeulen an dieser Stelle, ganz herzlich bedanken.

Am Ende einer arbeitsreichen Woche für die großen und kleinen Waldeulen, wurde ein kleines Fest gefeiert: mit Lagerfeuer, Stockbrot und Würstchen, Geschichten zum Mitmachen, Liedern und Tänzen wurde die Benjes Hecke gebührend gefeiert.

Liebe Grüße von den Waldeulen!