Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 10/2019
Seite 3
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Egerländer Gmoi z`Kelsterbach weiterhin unter bewährter Führung

Die Jahreshauptversammlung zeigte, dass dieser Brauchtumsverein immer noch ein pulsierendes Kleinod in der Kelsterbacher Vereinswelt darstellt. Vüarstaiha Uwe Rolle wurde bei der Vorstandswahl wieder in seinem Amt bestätigt. In seinem Rechenschaftsbericht betonte er, dass die Gmoi noch 107 Mitglieder zählt, 8 Mitglieder verstarben. Dennoch ist es ein sehr lebendiger Verein, dessen Aufgabe die Erhaltung der Pflege des Kulturgutes und des Brauchtums sei. „Ich bin überzeugt, dass wir dieses Erbe erfüllt haben“ betonte Rolle. Höhepunkte des Vereins sind nach wie vor die stets gut besuchten Stammtischabende, die Fahrt nach Erbendorf i.F. u.v.m.

Kassiererin Silvia Helmchen bestätigte der Gmoi eine solide, finanzielle Grundlage. Als diesjähriges Ziel der Gmoifahrt, die vom 15.-19.6.2019 stattfindet,hat sie Marktredwitz ins Auge gefasst.

Bei den Wahlen gab es einige Neuerungen; Martin Schwarz, bisheriger Beisitzer, wurde zum stellv. Vorsitzender gewählt. Kassiererin S. Helmchen und Schriftführerin H. Schneider wurden in ihrem Amt bestätigt. Elfie Sixtus wurde stellv. Schriftführerin. F. Kahabka und B. Köhlhofer fungieren als Beisitzer, Monika Kasper wurde ohne Vorstandsfunktion zur Pressewartin ernannt. Kassenprüfer sind Roland Schmidt und Joachim Beckmann.

Vereinsringvorsitzender T. Schreiner und Stadtverordnetenvorsteherin H. Oehne lobten das Engagement des Vorstandes und sehen der Zukunft des Vereins optimistisch entgegen. Helmut Brandl, SdL und Bund der Vertriebenen betonte, dass die Gmoi ein Verein ist, der sich wertschätzen kann.Zum Schluß würdigte U.Rolle langjährige Mitglieder, wie den Ehrenvorsitzenden Edi Fenkl für 65 Jahre sowie das Ehrenmitglied Heinrich Hoffmann für 25 Jahre Gmoizugehörigkeit. (mk)