Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 10/2021
Seite 4
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Gemeinsam durch die Coronakrise

Yvonne Kosslik mit einem Teil der Maskenspende der ICS Group

Kelsterbacher ICS Group unterstützt lokale Pflege- und Senioreneinrichtungen mit FFP2-Maskenspende

In der Corona-Pandemie haben private und öffentliche Einrichtungen sowie Unternehmen die gleichen Herausforderungen: Der Gesundheitsschutz aller Personen, die sich im Gebäude respektive auf dem jeweiligen Gelände aufhalten, muss oberste Priorität haben – das betrifft Mitarbeiter, Besucher / Lieferanten sowie Bewohner und Patienten gleichermaßen.

Vor diesem Hintergrund hat die in Kelsterbach ansässige ICS Group (ICS) gern die Initiative übernommen und eine karitative Aktion ins Leben gerufen: ICS spendet jeweils mehrere hundert FFP2-Masken an lokale Pflege- und Senioreneinrichtungen in der Metropolregion Frankfurt sowie speziell auch in der Stadt Kelsterbach. Hierzu hat das Software- und IT-Unternehmen, das seinen Hauptsitz seit 2020 direkt am Mainufer in der Donaustraße im Gewerbegebiet „Mönchhof“ betreibt, aktiv den Kontakt zu entsprechenden Häusern aufgenommen.

„Die Aktion kam bisher sehr gut an, so dass mittlerweile mehr als ein Dutzend Einrichtungen von der Maskenspende profitieren“, sagt René Weiler, Head of Marketing der ICS. So freut sich unter anderem das Haus Weingarten in Kelsterbach über die wichtigen FFP2-Masken und übermittelte über die Einrichtungsleitung, Frau Yvonne Koslik, ein Grußwort: „Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und die Bewohner und Bewohnerinnen des Alten- und Pflegeheims Haus Weingarten in Kelsterbach bedanken sich ganz herzlich für die FFP2-Maskenspende bei der Firma ICS. Bleiben Sie alle gesund, das wünschen wir Ihnen von ganzem Herzen.“

Für das Software-Unternehmen ist der Dialog mit lokalen Unternehmen und Organisationen ein besonderes Anliegen. Der Austausch zu gemeinsamen Herausforderungen und Chancen ist in der Coronakrise umso bedeutender. „Es ist uns wichtig, dass die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird“, so Weiler.

Seit dem ersten Corona-Lockdown bietet ICS mit der Online-Plattform „corona-exit.shop“ pragmatische Lösungen für Unternehmen, um den gestiegenen Hygienemaßnahmen sowie dem Arbeitsschutz gerecht zu werden.