Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 16/2019
Seite 2
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Jahresbericht 2018 der Wirtschaftsförderung Kelsterbach

Hotel auf den Staudenäckern im Bau (Archivfoto: hb)

Auch im vergangenen Jahr 2018 konnten für die Stadt Kelsterbach neue Unternehmen und Arbeitsplätze gewonnen werden. Kelsterbach ist auch wegen seiner exzellenten Lage innerhalb der Rhein-Main-Region beliebt, die Flughafennähe macht sich diesbezüglich positiv bemerkbar.

Unternehmensansiedlungen

Fuji Machines Europe konnte in sein neues Firmengebäude in der Fuji-Allee einziehen. Auf dem Mönchhofgelände baut die Group 7 auf 41.000 Quadratmetern ein Logistikcenter mit einem Bürogebäude. Ein kleines Marktkaffee öffnete im Unterdorf in der Markstraße seine Türen. Die Konditorei Herhoffer nutzt die Räume einer Eisdiele in der Waldstraße 57 und bietet dort Torten und Kuchen an. Das Hotel Moxy by Marriott im Gewerbegebiet Staudenäcker ist im Bau deutlich vorangeschritten.

2018 gab es mit 238 Anfragen nach dem Standort Kelsterbach einen kleinen Rekord. Der ist an der kontinuierlichen Zunahme der Nachfragen abzulesen.

Entwicklung der Standortanfragen: 2014 -131 Anfragen, 2015-195, 2016-210, 2017-210 und 2018- 238 Anfragen.

Unternehmen am Standort halten und fördern

Zu den Aktivitäten der Kelsterbacher Wirtschaftsförderung gehörte 2018 die Neuauflage des Kelsterbacher Einkaufsführers. Unternehmen wurden zum Austausch auf der Hannover Messe mit der Chinesisch-Deutschen Industriestädteallianz eingeladen. Für die ortsansässigen Unternehmen und Betriebe gab es neben dem UnternehmerMittag auch ein UnternehmerFrühstück im Gewerbegebiet Mönchhof. Die Wirtschaftsförderung gibt einen NEWSletter heraus, sie fungiert zudem als Zentraler Ansprechpartner und Troubleshooter für die Gewerbebetriebe und berät Unternehmen und Unternehmensgründer.

Zum Aufbau und zur Stärkung des Standortes besuchte die Wirtschaftsförderin Dr. Angelika Niederberger mit dem Bürgermeister Manfred Ockel erneut die Expo Real in München. Eine Bürgerbeteiligung „Digitale Stadt“ fand nur geringen Zuspruch. Anstrengungen zur Sicherstellung eines schnellen Datennetzes werden weiterhin unternommen. Die Aktivitäten und die Zusammenarbeit mit China bündelt das „Netzwerkverband Fernost und Netzwerkmanager China“. Teil genommen hat die Wirtschaftsförderung an den Tagen der Industriekultur, angeboten wurde eine „3 Gewinnt-Fahrradtour - Kelsterbach-Raunheim-Rüsselsheim“. Besucht wurde das Interkommunales Mainradfest am Landungsplatz in Rüsselsheim. Zu den Aufgaben der Wirtschaftsförderung gehört auch die Vertretung des Handlungsfeldes Wissen- und Technologietransfer. (hb)