Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 16/2020
Seite 3
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Bibliothek bietet „Drive-Thru-Service“ und Lesungen

für Kinder im Netz während der Corona-Schließzeit

Medien to go! Das war die Idee, die das Bibliotheksteam nach Verkündung der Schließung wegen der Corona-Pandemie sofort hatte. Seit dem 16. März können die Kelsterbacher Bibliotheksnutzer ihre Medienwünsche per E-Mail (stadtbibliothek@kelsterbach.de) oder telefonisch unter 06107 / 773 555 abgeben. In den ersten drei Wochen wurden bereits 150 Tüten gepackt, oft waren genaue Titelwünsche dabei, viele wünschten sich aber auch eine Überraschungstüte zu ihrem Lieblingsgenre.

Über Instagram und Facebook verbreitet sich der Service der Stadt- und Schulbibliothek schnell und kommt bei den Nutzenden sehr gut an. Die Medienwünsche werden in Tüten verpackt, sind bereits verbucht und können dienstags und freitags von 10 bis 12 Uhr und mittwochs und donnerstags von 14 bis 16 Uhr am Fenster hinter der Ausleihtheke abgeholt werden. Der Kundenkontakt wird vermieden und der Mindestabstand ist gewährleistet.

Zurückgebrachte Medien können in der Rückgabe-Box vor der Bibliothek eingeworfen werden, diese kommen dann für neun Tage in Quarantäne, bevor sie vom Bibliotheksteam weiterbearbeitet werden. Wer seine Medien länger zu Hause behalten möchte kann dies gerne tun, die Mahngebühren werden während der Schließzeit ausgesetzt.

Während der Osterferien können die kleinen Bibliotheksbesucher auf Instagram und Facebook Bilderbuchgeschichten lauschen. Statt in der Bibliothek bei den Veranstaltungen kommen die Geschichten nun nach Hause auf die Bildschirme. Verschiedene Buchverlage hatten ihre Zustimmung gegeben, Bücher ganz oder teilweise vorzulesen. Dienstags bis freitags gibt es jetzt täglich eine neue Geschichte aus der Kinderbibliothek, die auch im Nachhinein immer wieder angeklickt werden kann.

Neben dem Drive-Thru-Service und der Vorlese-Aktion können jetzt aber auch alle Bürgerinnen und Bürger Hessens die Onleihe kostenlos nutzen:

Während der Corona-Pandemie öffnet der OnleiheVerbundHessen sein Angebot für alle Bürgerinnen und Bürger Hessens, das sonst ausschließlich Bibliotheksnutzer zur Verfügung steht. Der OnleiheVerbundHessen hat kurzfristig und unbürokratisch ein neues Angebot geschaffen. Er macht Tausende von digitalen Romanen, Sachbüchern, Kinderbüchern, Hörbüchern, Zeitungen und Zeitschriften zugänglich. Um das Angebot des OnleiheVerbundHessen nutzen zu können, benötigt man normalerweise einen Ausweis einer öffentlichen Bibliothek in Hessen. Jetzt können sich alle Leserinnen und Leser mit Wohnsitz in Hessen in der Onleihe anmelden und digital lesen. Die hessenweite Lösung ist eine Besonderheit. Das Angebot ist kostenlos und gilt bis zur Wiederöffnung der Bibliotheken. Danach erlischt der Zugang automatisch. Kosten fallen für die Bürgerinnen und Bürger nicht an. Interessierte können sich direkt beim OnleiheVerbundHessen registrieren: hessen.onleiheverbundhessen.de

Weiter Informationen finden sich unter: www.stadtbibliothek-kelsterbach.de, www.facebook.com/BibliothekKelsterbach/, www.instagram.com/stabi_kelsterbach/, oder unter Telefon 06107 / 773 555. (mb)