Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 2/2021
Aus der Arbeit der Polizei
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Beschmiert: Polizeilicher Staatsschutz ermittelt

(ots) - In der Nacht zum Mittwoch (13. Januar) gegen Mitternacht, besprühten Unbekannte im Stadtgebiet insgesamt zwölf Fahrzeuge, ein Weltkriegsmahnmal sowie mehrere Häuser, Wände und Schaufenster mittels weißer Farbe mit dem Buchstaben "Q" sowie dem Namen des amerikanischen Präsidenten "Trump". Der Buchstabe "Q" dürfte in diesem Zusammenhang vermutlich der Bewegung Q-Anon zuzuordnen sein. Die bislang bekannten Tatorte befinden sich unter anderem in der Mainstraße, im Schlossweg, der Burgstraße, der kleinen Taunusstraße und der Neukelsterbacher Straße.

Wie hoch der entstandene Schaden ist, kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Die Polizei geht von einer politisch motivierten Tat aus, weshalb auch der polizeiliche Staatsschutz die Ermittlungen übernommen hat.

Von einem Zeugen wurde in der Mainstraße ein Tatverdächtiger beobachtet. Der Unbekannte flüchtete zu Fuß. Er ist etwa 20 Jahre alt und trug eine schwarze Kapuzenjacke. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang ergebnislos.

Personen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise geben können sowie eventuell weitere Geschädigte, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Rüsselsheim (Kommissariat 10) unter der Rufnummer 06142 / 69 60 zu melden.