Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 20/2018
Seite 3
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

TuS Kelsterbach

Der heißgeliebte Schminktisch.

Bürgermeister Manfred Ockel, Landtagsabgeordnete Kerstin Geis und Bernd Wiegand, 2.Vorsitzender des TuS.

TuS-Vatertag immer ein Erfolg!

Bange Blicke gingen gen Himmel, denn ausgerechnet am Vatertag änderte sich das Wetter.

Leise tröpfelte es auf die Zeltdächer, war ja gut gegen den vielen Staub in den letzten Wochen. Aber die fleißigen Helfer ließen sich nicht beirren und bauten weiterhin Tisch und Bänke auf. Die Vorbereitungen zu dem Vatertag waren erledigt, das Kuchen- und Salatbuffet füllte sich, dank der fleißigen Spender. Das Grillfeuer brannte, Steaks, Brat-und Rindswürste dufteten schon verführerisch.

Inzwischen hatte auch Nicole Georgi, die Jugendwartin des TuS, das Gelände hinter dem Haus zur Spielwiese umfunktioniert. Die Hüpfburg, zahlreiches Spielzeug, der Bastel- und Schminktisch wartete auf die Kinder, die sich hier austoben konnten.

Der TuS musste dieses Jahr etwas länger warten bis die ersten Gäste kamen, denn der Himmel zeigte sich noch immer im grauen Farbton. Doch pünktlich zur Mittagszeit strömten die Kelsterbacher auf das Vereinsgelände. Auch der Bürgermeister Manfred Ockel und die Landtagsabgeordnete Kerstin Geis legten einen kurzen Stopp im Hinkelstein ein. Viele junge Familien belagerten inzwischen die große Wiese hinter dem Vereinshaus und schauten ihren Sprößlingen beim Spielen, Toben, Basteln zu. Und so ging es munter weiter, denn das Ambiente des Hinkelstein lädt einfach zum Feiern ein. Die Parkplätze für Autos und besonders für Fahrräder wurden knapp.

Kuchen, Kaffee, Salate, saftige Steaks und Bratwürste fanden reißenden Absatz. Jetzt lief auch die Pommes-Station auf vollen Touren, sie war wieder der große Renner für Groß und Klein. Gegen den Durst lockten – natürlich - als erstes gezapftes Bier, diverse Säfte, Wasser, Wein und Sekt.

Es war kein Wunder bei der Menge der Vatertags-Gäste, dass die Kuchen bald ausverkauft waren. Die letzten deftigen Grill-Angebote, Brötchen und alle Salate fanden ihre Abnehmer. Und das Wetter war klasse!

Der TuS sagt allen fleißigen Helfern – bei der Vorbereitung des Festtages, beim Ausschank, beim heißen Grill, beim Kuchenzelt, in der Küche und beim Abbau – herzlichen Dank für ihren großartigen Einsatz, besonders jenen, die spontan ihre Hilfe angeboten hatten.

So ging ein schöner Feiertag allmählich zu Ende und alle waren zufrieden. (cg)