Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 26/2019
Seite 1
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Fahrradversteigerung

Die Versteigerung leitete ein Team aus dem Bürgerbüro

Vor vier Tagen war es wieder soweit. Die alljährliche Fahrradversteigerung des Fundbüros fand an der Aufbewahrungsstelle für gefundene und herrenlose Fahrräder statt. Angeboten wurde vom alten Drahtesel bis zum neueren Hightech Fahrrad alles das, was innerhalb der letzten zwölf Monate im Fundbüro der Stadt Kelsterbach abgegeben wurde und innerhalb einer Zeitspanne von sechs Monaten nicht von seinem rechtmäßigen Besitzer abgeholt wurde. Insgesamt standen 51 Fahrräder zur Versteigerung bereit. Vor Beginn der Versteigerung konnten die Interessenten die Fahrräder begutachten, ehe um 15:00 Uhr die Versteigerung begann. Nach etwa zwei Stunden war dann auch das letzte Fahrrad versteigert worden. Den höchsten Erlös für ein Fahrrad brachte eines der Marke „Diamond Back“ ein, was für 100 Euro über den Tisch ging. Insgesamt erzielte die Versteigerung einen Erlös von 1.358 Euro. Das Geld wird in nächster Zeit an eine gemeinnützige Einrichtung in Kelsterbach gespendet. (Text/Foto: Schönstein)