Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 26/2020
Seite 3
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Werner Georgs Lyrikeckchen

Juli – August Urlaub bewusst

Hurra - Hurra,

jetzt is de Sommer richtich da,

de Monat August is aach debei,

wo’s eichentlich recht warm sollt sei.

Was sin die Kinner froh noch stimmt,

dass die Ferienzeit beginnt,

zuerst wusst mer net ob’s stimmt,

ob’s durch die Corona-Paus net anners kimmt.

Wo mer in annere Monate als knatschich,

is de Juli - August „witterungssympathisch“,

denn von Sylt bis Berchteasgade,

lasst sich’s jetzt im Freie bade.

Aach gibt’s schon widder Flugverkehr,

manche möchte halt ans Meer,

Griechenland, Spanie, Portugal,

Corona-Pandemie - Scheiß egal.

Die Hotels sin eigericht,

wie’s der Sicherheit entspricht,

Mundschutz, Abstand, bitte sehr,

habt kaa Angst, kommt nur her.

Ich denk‘, kann so was Urlaub sei,

bin ich im Urlaub werklich frei?

Bei Ausflüch an so manchen Ort,

Mundschutz, Abstand, heißt es dort.

Verständlich is de Leut‘ ihr Sucht,

die Türkei is fast schon ausgebucht,

hinterher heißt’s: „Bliebe ich nur hier!“

Corona als Mitbringsel, is aach e Souveneir.

Jeder kann nach Lust un Laune,

aach in unserm Land erbraune,

un wer „Dehaam“ bleibt, ob Dorf, ob Stadt,

Ruh‘ beim Sonnebade hat,

weil die Kinner, die sin meist,

mit de Eltern abgereist,

un so find‘ mer unerwartet Stille,

kann in Ruh‘ was Scheenes grille.

Wer vernünftig is, nimmt’s so wie’s is,

nächst Jahr wird’s widder anners, ganz gewiss.

Allen Bürgerinnen und Bürgern:

„Eine erholsame Urlaubszeit,

ob in der Ferne odder dahaam.“

„Bleibt gesund!“

Dies wünscht Euch euer Werner!