Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 27/2018
Seite 1
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

3 Gewinnt Tour – Kelsterbach-Raunheim-Rüsselsheim

Interkommunal auf zwei Rädern mit einmaligen Haltepunkten

Entdecken können Interessierte auf rund 20 Kilometern die drei Städte Rüsselsheim am Main, Raunheim und Kelsterbach bei einer spannenden interkommunalen Radtour. Treffpunkt ist am 3. August um 14 Uhr am Umwelthaus in Kelsterbach in der Rüsselsheimer Straße 100. Hier startet die Gruppe mit einer kurzen Führung durch die sehenswerte Ausstellung und radelt anschließend am Main entlang nach Raunheim.

Vorbei geht es am Gelände der ehemaligen Caltex-Raffinerie und der Mönchhofkapelle über die Ölhafenbrücke. Nächster Halt ist das Raunheimer Heimatmuseum, das die Teilnehmerinnen und Teilnehmer besichtigen können. Nach diesem kurzen Stopp führt die Radtour weiter nach Rüsselsheim am Main vorbei an der ehemaligen Schleuse. In Rüsselsheim steht dann der Verna-Park, ein Landschaftsgarten im englischen Stil aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, auf dem Programm. Die Radtour endet gegen 17 Uhr am neugestalteten Landungsplatz am Leinreiter-Denkmal in Rüsselsheim.

Die interkommunale Radtour findet im Rahmen der Tage der Industriekultur Rhein-Main statt, die in diesem Jahr unter dem Motto „Europa-Verbindungen“ stehen. Eine dieser wichtigen Verkehrsachsen in Europa ist der Main, an dessen südlichem Ufer Radfahrer zwischen Kelsterbach und Mainz voll auf ihre Kosten kommen. Die Errichtung des 440 Meter langen Opelstegs direkt am Hafen von Opel entlang und der Bau der spektakulären und mehrfach ausgezeichneten Ölhafenbrücke in Raunheim waren die letzten Lückenschlüsse des Fahrradwegs am Main.

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt. Die Anmeldung ist telefonisch unter 069 2577 1740 oder per Mail unter rdik@krfrm.de möglich. (hb)