Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 3/2019
Seite 3
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

27. Januar - ein Stolperstein in der Zeit

Unter diesem Thema begeht die Evangelische Friedensgemeinde Kelsterbach im Brandenburger Weg 7 den Gedenktag der Shoa als Gedenktag der Opfer des Nationalsozialismus und der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 70 Jahren am 27. Januar 2019. Mit einem Gottesdienst im Stil der Thomasmesse soll Raum gegeben werden, sich den Ereignissen von damals zu stellen und darüber nachzudenken, welche Auswirkungen die schrecklichen Greueltaten des Nazi-Regimes auf unser Leben als Christinnen und Christen in Deutschland und den persönlichen Glauben haben. In diesem Jahr steht in besonderer Weise die Frage im Raum, wie nach den schrecklichen Ereignissen der Nazizeit das Gotteslob noch glaubwürdig erklingen kann. Dazu werden neben meditativer Musik Filmausschnitte gezeigt, sowie das Abendmahl miteinander gefeiert. Dieser Gottesdienst am 27.01.2019 wird - wie mittlerweile bei uns am letzten Sonntag im Monat üblich - nicht um 10.30 Uhr, sondern um 18.00 Uhr stattfinden. Adressaten dieses nicht alltäglichen Gottesdienstes sind im Besonderen jüngere und junggebliebene Menschen, die mit den traditionellen Gottesdienstformen wenig anfangen können und natürlich solche, die einfach gerne einmal länger schlafen und dennoch auf einen Gottesdienstbesuch nicht verzichten möchten.

Dir Gottesdienst wird von Pfarrer Joachim Bundschuh und seinem Team mit allen Interessierten gefeiert.