Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 3/2020
Seite 2
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Dreikönigssingen im Rathaus

Der Segensspruch wird am Rathaus angebracht

Eine große Gruppe kleiner, stolzer Sternsinger

Am vergangenen Freitag waren die Sternsinger zu Besuch und sangen und segneten das Rathaus. Die Kindergruppe war so groß, dass sie kaum in das Büro des Bürgermeisters passte - und in ihren Kostümen und Winterjacken auch ganz schön ins Schwitzen kam. Grund für die besonders große Gruppe war, dass dieses Jahr zum ersten Mal das Kinderhaus Don Bosco beim Sternsingen mitmachte. Hinzu kamen wie immer die Messdiener und Kommunionskinder der katholischen Kirchengemeinde, Herz-Jesu und Sankt-Markus.

Das sogenannte Dreikönigssingen ist die größte Solidaritätsbekundung von Kindern für Kinder weltweit. Das Thema dieses Jahres ist Frieden am Beispiel Libanon. Mit den gesammelten Spendengeldern sollen Hilfsprojekte unterstützt werden. Auf die Nachfrage des Bürgermeisters, Manfred Ockel, welche das seien, erzählten die Kinder, dass „die Muslime in die Kirchen gehen und die Christen die Moscheen besuchen“. Dies ist ein Beispiel eines interreligiösen Friedensprojekts. Auch Ockel bestätigte, dass im Libanon viele Religionen zusammenleben und ein friedliches Zusammenleben besonders wichtig sei.

Für ihre Spendendosen bekamen die Kinder vom Bürgermeister große Scheine und für ihren weiteren Weg eine kleine Stärkung aus Mandarinen und Duplo. Vor dem Rathaus wurden noch einmal zwei Lieder gesungen und der Segensspruch „Christus Mansionem Benedicat - Christus segne dieses Haus“ am Rathauseingang erneuert. (Text und Bilder ana)