Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 31/2018
Seite 2
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Populäres Ehepaar feiert Achtzigsten

Das Stadtoberhaupt gratulierte zweimal zum Achtzigsten.

Die Eheleute Lilo und Horst Laun genießen den Vorzug im selben Jahr geboren worden zu sein. Deshalb können sie stets Ihre Geburtstage, respektive die „Runden“, gemeinsam feiern. So geschehen vor Kurzem, als zahlreiche Gäste sich die Ehre gaben, den Launs zum Achtzigsten ihre Aufwartung zu machen.

Ihrer Adresse „Schöne Aussicht“ machten die beiden alle Ehre, erweiterten sie diese doch in Gestalt einer Gartenparty. Über die Grenzen Kelsterbachs hinaus bekannt machte die gemeinsame sportliche Vergangenheit: Lilo als aktive Spielerin und Horst als Trainer des legendären Handball-Teams von Grünweiß Frankfurt, das in den siebziger und achtziger Jahren große Erfolge feierte. Rückblickend als Höhepunkt gewertet wird der Gewinn der deutschen Meisterschaft im Jahr 1981. So auch das Resümee der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ), die 1998 Lilo Laun anlässlich des sechzigsten Geburtstags ein Portrait widmete. Dabei würdigte die FAZ mit ihrer Hommage das bekannteste Handball-Ehepaar des Landes. Diese sportliche Kompetenz kam natürlich auch der Handball-Abteilung des BSC zugute, dort waren zudem die beiden Söhne Thomas und Lars lange Jahre aktiv.

Entsprechend viele Gratulanten aus der Handball-Zeit besuchten die Jubilare zum Ehrentag. „Irgendwie scheint der Sport jung zu halten“, konstatierte Bürgermeister Manfred Ockel, der zwei mal 80 Lenzen gegenüber stand. Im Namen der Stadt und des SPD-Ortsvereins gratulierte er in Begleitung von Jürgen Zeller, seines Zeichens Fraktionschef der Kelsterbacher Sozialdemokraten. Die Partei ehrte Horst Laun (wir berichteten) dieser Tage für fünfzigjährige Mitgliedschaft. Der Architekt war darüber hinaus lange Zeit in der Kelsterbacher Kommunalpolitik eine feste Größe, unter anderem als Vorsitzender des Kultur- und Sportausschusses. (Ts)