Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 33/2018
Seite 3
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Land Hessen zeichnet Helden des Alltags aus

von links: Patrick Burghardt, Ciro de Luca, Hans Lichtwald, Thorsten Simon und Manfred Ockel

Mit seiner Aktion „Helden des Alltags“ zeichnet des Land Hessen die Menschen aus, die in besonderer Weise eine „Heldentat“ vollbringen, die in den meisten Fällen nicht spektakulär ans Licht der Öffentlichkeit kommt.

Die Ehrung für die beiden Kelsterbacher Hilfspolizeibeamten Ciro de Luca und Thorsten Simon nahm der Staatssekretär im Hessischen Wirtschaftsministerium Patrick Burghardt vor, er kennt Kelsterbach aus seiner Zeit als Oberbürgermeister Rüsselsheims.

Die beiden Hipos hatten am 27. April 2017 eine Notsituation auf der Dr.-Max-Fremery-Straße blitzschnell erkannt und konnten somit das das Leben von Hans Lichtwald retten, der in seinem Auto eine lebensbedrohliche Situation erlitten hatte. Sie schlugen die Scheiben des Fahrzeugs ein und begannen mit lebensrettenden Maßnahmen.

„Diese Auszeichnung ist nicht alltäglich, und wir wollen als Land Hessen damit die stillen Helfer auszeichnen, die in besonderer Weise helfen konnten, so wie in unserem Fall Thorsten Simon und Ciro de Luca“, sagte Burghardt. Der Staatssekretär sprach anlässlich der Ehrung auch das manchmal fehlende Verständnis und den mangelnden Respekt vor Helfern in Uniform an. Polizei, Feuerwehren, die Hilfsdienste hätten mit Gaffern und auch Übergriffen zu rechnen, so Burghardt. Dabei sei ihre Arbeit für die Menschen unerlässlich und wichtig.

Im Beisein der Familien der Geehrten drückten unter anderem Bürgermeister Manfred Ockel, die Stadtverordnetenvorsteherin Helga Oehne und die beiden Landtagsabgeordneten Sabine Bächle-Scholz und Kerstein Geis ihren Respekt vor der Hilfeleistung aus. (hb)