Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 34/2019
Seite 3
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Tag des offenen Denkmals in St. Martin

St. Martin – Sehen, Hören & Erleben

Die St. Martinsgemeinde Kelsterbach beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder am Tag des offenen Denkmals und dem Deutschen Orgeltag. Am Sonntag, 8. September 2019, öffnet die älteste Kirche Kelsterbachs zeitgleich mit dem Altstadtfest ihre Türen und lädt alle Interessierten ein, St. Martin einmal mehr mit anderen Augen zu sehen, zu hören und zu erleben.

Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm rund um das Gebäude der Martinskirche, seine Geschichte und die Orgel. Neben viel Wissenswertem gibt es auch erstaunliche Einblicke und spannende Anekdoten, die in kurzweiligen, fachkundigen Führungen vermittelt werden. Wer möchte, kann auch einfach eine kurze Auszeit vom Trubel des Altstadtfests nehmen und die Atmosphäre der Kirche in Ruhe auf sich wirken lassen.

Programm

14:00 Uhr:

Kirchenführung "St. Martin - Rundgang durch die Kirche“

15:00 Uhr:

Orgelkonzert "Magic Pipes mit Musik aus Jazz, Pop, Rock und Filmmusik

16:00 Uhr:

Kirchenführung "Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“

17:00 Uhr:

Kirchenglocken mit Besteigung des Kirchturmes

Der Tag des offenen Denkmals findet seit 1993 jedes Jahr am zweiten Septemberwochenende statt - europaweit in 49 Ländern unter dem Namen „European Heritage Days“. Im letzten Jahr öffneten allein in Deutschland 7.500 Denkmäler in rund 2.500 Städten und Gemeinden für rund 3.5 Millionen Kulturbegeisterte und Neugierige ihre Türen. Dieses Jahr steht der Tag unter dem Motto „Entdecken, was uns verbindet“. Der Deutsche Orgeltag ist eine Initiative der Vereinigung der Orgelsachverständigen Deutschlands und findet seit 2011 parallel zum Tag des offenen Denkmals statt. Die St. Martinsgemeinde ist mittlerweile seit 2014 jedes Jahr dabei.