Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 35/2021
Seite 2
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Harfenunterricht an der Musikschule Kelsterbach

Die Harfe allein als Engelsinstrument zu beschreiben, ist nicht mehr zeitgemäß. Mittlerweile ist sie in allen Musikrichtungen zu finden - Jazz, Pop, Weltmusik und natürlich in der Klassik. Die Harfe ist im wahrsten Sinne des Wortes „vielsaitig“ einsetzbar. Die Größen variieren von kleinen Harfen mit bis zu 80 Zentimter Höhe über keltische Harfen bis hin zu Konzertharfen mit knapp 180 Zentimetern Höhe. Eine große Konzertharfe benötigt man für den Einstieg nicht. Je nach Körpergröße und Alter findet sich die richtige Harfengröße. Kaufen muss man die Harfe auch nicht sofort, man kann sie für einen monatlichen Beitrag mieten.

Ab diesem Schuljahr bietet die Musikschule Kelsterbach Harfenunterricht an. Als Dozentin konnte die Harfinistin Maja Dvoracek gewonnen werden. Die Frankfurterin studierte in Bremen, Hamburg und Frankfurt. Sie ist freiberuflich als Solistin und Orchestermusikerin tätig und unterrichtet Harfe im Raum Frankfurt.

Kinder und Jugendliche können Harfe lernen, aber das Angebot richtet sich auch ausdrücklich an Erwachsene. Wer die Harfe einmal ausprobieren möchte, hat dazu am Familientag „Wir sind Kelsterbach“ am 11. September von 11 bis 12 Uhr und von 14 bis 15 Uhr die Möglichkeit. Maja Dvoracek ist an diesem Tag vor Ort und beantwortet alle Fragen rund um den Unterricht und das Instrument. Das Gelände darf nur mit einem Ticket betreten werden. Kostenfreie Tickets erhalten Sie unter www.kelsterbach.de. Weitere Informationen zur Harfe und zum kompletten Musikschulangebot erhalten Sie unter 06107 / 773-347 oder musikschule@kelsterbach.de.

(mf)