Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 39/2021
Seite 1
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

So hat Kelsterbach gewählt

„Keine besonderen Vorkommnisse, die eingespielten Teams haben die Bundestagswahl in Kelsterbach gut über die Bühne gebracht“, sagt Wahlleiter Stefan Weikl am Tag nach dem nationalen Urnengang. Gegen 21 Uhr sei man fertig gewesen, war der letzte Stimmbezirk ausgezählt. Die Kelsterbacher Wahlbeteiligung indes lag mit 72,19 Prozent unter der des Jahres 2017, als 74,1 Prozent der Kelsterbacher wählen gegangen war. Zum zweiten Mal gab es in der Untermainstadt die Möglichkeit, im Wahlzelt am Rathaus die Kreuzchen zu machen. Das wurde auch erneut gut angenommen. Gewählt wurde in Kelsterbach in acht Wahllokalen, dort wurden die Stimmen unter Wahrung der Corona-Auflagen abgegeben, und in vier Briefwahllokalen. Wahlberechtigt waren insgesamt 8.891 Kelsterbacherinnen und Kelsterbacher.

Im Wahlkreis 184 Groß-Gerau holte das Direktmandat - und vertritt damit Groß-Gerau im Bundestag - Melanie Wegling (31 Jahre aus Ginsheim-Gustavsburg) von der SPD gegen den bisherigen Direktkandidaten Stefan Sauer (55, Groß-Gerau) von der CDU. Das ist als deutliche Überraschung zu werten. Die Wahlbeteiligung im Kreisgebiet lag bei 73,3 Prozent (76,3).

Das Kelsterbacher Ergebnis 2021 (in Klammern 2017)

Erststimme

Sauer CDU  — 25,88 (31,9)

Wegling SPD  — 35,22 (31,7)

Blümlein AfD  — 8,55 (13,0)

Dehler FDP —  8,64 (6,3)

Nitschke Grüne  — 11,85 (7,5)

Sonstige  — 9,84

Zweitstimme

CDU  — 21,80 (28,4)

SPD  — 29,90 (25,3)

AfD —  8,59 (13,5)

FDP —  11,90 (9,9)

Grüne —  14,44 (8,4)

Linke —  4,0 (9,2)

Sonstige  — 5,8 (5,3)

Kreis Groß-Gerau, Erststimmen

Sauer CDU —  27,75

Wegling SPD  — 33,45

Blümlein AfD  — 8,54

Dehler FDP  — 8,42

Nitschke Grüne  — 11,69

Cezanne Linke  — 3,96

Weidner Freie Wähler  — 2,73

Sonstige —  3,44

Kreis Groß-Gerau, Zweistimmen

CDU  — 21,4 (30,5)

SPD  — 29,8 (25,4)

AfD —  8,8 (12,2)

FDP —  11,8 (9,6)

Grüne —  14,8 (9,0)

Linke —  4,2 (8,2)

Sonstige —  9,2 (5,1)

Vorläufiges Ergebnis für Hessen

Die vorläufigen Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 im Bundesland Hessen liegen vor, daraus ergibt sich für die Zweitstimmenanteile folgendes Landesergebnis für Hessen:

CDU —  22,8 Prozent

SPD  — 27,6 Prozent

AfD  — 8,8 Prozent

FDP —  12,8 Prozent

GRÜNE  — 15,8 Prozent

LINKE  — 4,3 Prozent.

Endgültige Ergebnisse der Bundestagswahl werden bis zum 8. Oktober erwartet. (hb)