Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 40/2021
Zu schade fürs Archiv
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Das Schmuckbild

Dieses Bild aus den 1950er Jahren dürfte einigen wohl bekannt sein, erst recht, wenn sie Angehörige hatten, die in der damaligen Glanzstoff gearbeitet haben. Es war ein Bild, das zur damaligen Zeit neben ein paar weiteren aussagekräftigen und prägnanten Bildern in einer Mappe zu diversen Anlässen wie Jubiläen, Ehrungen und Verabschiedungen als Dank und Verbundenheit den Mitarbeitern überreicht wurde. Der Fotograf, der im übrigen kein geringerer als der Werksfotograf Richard Siebart war, stand in etwa dort, wo heute das Gewerbegebiet „Europort“ ist. Neben den Werkshallen, dem Schornstein und dem dazugehörigen Kesselhause, kann man in der Bildmitte das heute noch existierende Verwaltungsgebäude sehen. Ob das Wort „Schmuckbild“ tatsächlich für dieses Bild benutz wurde, ist zu bezweifeln. Dieses schöne Wort wurde in Anlehnung an den nun im wohlverdienten Ruhestand befindlichen Stadtarchivar Hartmut Blaum gewählt. Dieser hatte nämlich seine Bilder dieser Art so genannt wie jenes, das den Kelstergrund aus dem Jahr 1990 zeigt. (Text/Fotos: Christian Schönstein/Richard Siebart/Hartmut Blaum)

Die Glanzstoff in ganzer schwarz-weißer Pracht

Das blaumsche Schmuckbild