Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 44/2018
Seite 2
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Radiobörse im Fritz-Treutel-Haus

Bereits zum siebten Mal findet die diesjährige Radiobörse im Fritz- Treutel- Haus in Kelsterbach statt. Getauscht und gehandelt wird historische Unterhaltungselektronik von den Anfängen in den 1920er Jahren bis (fast) heute. Sammler und Liebhaber präsentieren ihre Schätze, samt Ersatzteilen und Literatur. Der Schwerpunkt liegt auf Radiogeräten, aber es gibt auch Fernseher, Grammophone und Tonbandgeräte. Und wie immer dient die Börse nicht nur zum Ergänzen oder Optimieren der eigenen Sammlung, sondern wird immer auch zu Kontaktpflege und Wissensaustausch genutzt. Ein besonderes "Highlight" speziell der Kelsterbacher Radiobörse ist die Sonderausstellung auf der Bühne. In den vergangenen Jahren hatten wir als Themen unter anderem Geräte nur eines Jahrgangs, Nachkriegs-Notradios und Farbfernsehgeräte. Die diesjährige Sonderausstellung steht unter dem Motto "Ein Band trägt Wort und Ton"; präsentiert werden also historische Tonbandgeräte. Neben Geräten, die alle kennen, werden auch Besonderheiten wie Spionage- Geräte, ein Gerät mit zehn Zentimeter breitem (!) Tonband oder der welterste Recorder für Compact- Cassetten gezeigt und teilweise vorgeführt. Veranstalter ist der Verein "Radiofreunde Kelsterbach e.V." Näheres siehe unter www.nwdr.de . Dort sehen Sie auch, was zu tun ist, wenn Sie selbst nicht nur kommen und staunen, sondern auch etwas anbieten möchten. Die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr und endet um 14 Uhr im Bürgersaal des Fritz- Treutel- Hauses. Der Eintritt ist frei, für das leibliche Wohl ist gesorgt. (boris witke/Foto: privat)