Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 44/2018
Seite 2
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Savoir-Faire in Baugé

Das Schloss von Baugé.

Gastro-Mann Georgios Angelis freut sich über eine Zwischenmahlzeit.

Frédéric Metevier und Angelina Sauvage sprechen über das Event. Rechts im Bild: Philippe Chalopin, Bürgermeister des Städteverbunds Baugé-en-Anjou.

Charmante Gastgeberinnen.

Gruppenbild vor der Abreise.

für Kelsterbach ein kleines Jubiläum Salon, “ Savoir-Faire à Baugé - un petit jubilé pour Kelsterbach

Text/texte: Thorsten Schreiner - Übersetzung/traduction: Helga Oehne

In 2019 blicken Baugé und Kelsterbach auf eine 40-jährige Städtepartnerschaft zurück, die in ihren zahlreichen Ausprägungen zweifellos dem Begriff Städtefreundschaft mehr als gerecht wird. Offizielle Begegnungen seit 1979 erweiterten sich durch Vereinstreffen, dabei sind zahlreiche private Freundschaften entstanden, welche wichtiger Teil des Fundamentes der Freundschaft sind.

Ein Teil davon ist die Teilnahme beim „Salon de Savoir-Faire“, der größten Gewerbeausstellung in der Partnerstadt im Nordwesten Frankreichs. Seit dem Jahre 2008 ist eine städtische Abordnung zuverlässige Teilnehmerin bei der Messe. Der offiziellen Einladung, ausgesprochen von Josef Ergand, Bürgermeister von Baugé, folgte ein Schreiben von Angélina Sauvage, ihres Zeichens amtierende Präsidentin von „Savoir-Faire“. Auf diese freundschaftliche Geste hin, entsendete Bürgermeister Manfred Ockel sein erfahrenes Baugé-Team zum sechsten Mal zur Messe, ein exponierter Standplatz war bereits reserviert. Für Organisation und Durchführung zuständig ist „Bougeios Entreprende“, die Vereinigung der Gewerbetreibenden in Baugé, angeführt von Frédéric Metevier. In Mitten von ausgestellten Bade- und Sanitäranlagen, Haushaltsgeräten und Fahrzeugen präsentierte das Baugé-Team der Stadtverwaltung heimatliche Snacks und Getränke, die gern und oft probiert wurden. Die zahlreichen Gäste erfreuten sich an dem städtischen Image-Film, insbesondere Kelsterbach-Experten wie Driss Mameri, seit Anbeginn der Freundschaft dabei, fanden großen Gefallen am Gezeigten. Der elektronische Stand der Technik machte am städtischen Stand auch einen Rückblick auf schöne Treffen der Vergangenheit möglich. Darunter beispielsweise Bilder vom 20- und 30-jährigen Partnerschaftsjubiläum, vergangener Gewerbe-Ausstellungen und ganz aktuell vom Helga Oehnes 75. Geburtstag. Die Chef-Übersetzerin und „Frau der ersten Stunde“ erfreut sich in der Partnerstadt nach wie vor großer Bekannt- und Beliebtheit.

Grenzenlose Harmonie

Natürlich blieb ob der langjährigen Freundschaft auch Raum für den Austausch, besonders feierlich zu ging es bei Musik und Tanz als untrennbarer Teil der abendlichen Gestaltung. Grenzenlose Harmonie bestimmte zuvor den Auftaktabend, als Jean-Francois Joulliat und seine Gattin Chantal zum Empfang einluden. Nachdem Aurelin Aubigny, ehemaliger Savoir-Faire-Präsident, die Gesellschaft mit seinen Grill-Künsten verwöhnte, griff Driss Mameri zur Gitarre und rundete das Stelldichein musikalisch ab. Im Rahmen der offiziellen Eröffnung hatte Thorsten Schreiner die Ehre die städtischen Grüße zu überbringen. Er dankte im Namen des Bürgermeisters für die Einladung und bezeichnete die Kelsterbacher Teilnahme als Ehre und Verpflichtung zugleich. Ursula Hornig brachte dank ihrer französischen Sprachkenntnisse die Anwesenden auf einen gemeinsamen Stand und fungierte zudem noch inoffiziell als Dolmetscherin. In Baugé eine feste Größe ist die Privat-Unterbringung der Kelsterbacher Gäste bei Familien, was einmal mehr den hohen Grad gelebter Gastfreundschaft in der Partnerstadt untermauerte. Thema vieler Gespräche war das anstehende Jubiläum, auf das sich die Verantwortlichen beider Städte sehr freuen. Heute Abend trifft aus diesem Grund eine französische Delegation, angeführt von Philippe Chalopin (Bürgermeister von Städteverbund Baugé de Anjou) in Kelsterbach ein, um eine erfolgreiche Umsetzung von 40 Jahren Partnerschaft den Weg zu bereiten.

Personalien der Savior-Faire 2018

Für Kelsterbach in Aktion und Funktion waren: Sonja Friedrich und Sandra Soliman (Vereinswelt), Georgios Angelis (Gastronomie- und Geschäftwelt), Nadja Habib, Oliver Hiss und Thorsten Schreiner (Stadt Kelsterbach), Ursula Hornig (Übersetzung und Navigation) und Marlene Hiss (Schule und Nachwuchs). Das „Baugé-Team-Stadt-Kelsterbach“ genoss die herzliche Gastfreundschaft von: Melinda und Frédéric Metevier, Chantal und Jean-Francois Joulliat, Carole und Julien Michaud, Monia und Thierry Bouchereau, Sophie und Patrice Lemoine.

En 2019 les deux villes Baugé et Kelsterbach regarderont derrière soi sur un jumelage de 40 ans, un partenariat vivant, couronné par nombreuses rencontres portant plus l’honneur de l’expression “ amitié entre deux villes . Depuis 1979 on a vécu des accueils officieux et beaucoup de rencontres entre des clubs et associations ; maintenant, on se réjouit de nombreuses amitiés privées entre les citoyennes et citoyens des deux villes faites au cours de ces longues années - la base très importante de l’amitié.

Une partie des rencontres se concentre à la participation au Salon de “ Savoir-Faire , une des plus grandes expositions commerciales dans notre ville jumelée située au nord-ouest de la France. Depuis 2008 déjà une délégation municipale participe comme exposant. L’invitation officielle était présentée par Joseph Ergand, le maire délégué de Baugé, une lettre suivait du côté d’Angélina Sauvage comme présidente du Salon “ Savoir-Faire . Comme geste amicale, c’était Manfred Ockel, maire de Kelsterbach, qui se décidait d’y expédier pour la sixième fois un team connaissant bien cette foire; une place de présentation était bien préparée pour accueillir la délégation. Responsable pour l’organisation et l’exécution c’est “ Baugeois Entreprendre , l’association des commercants de Baugé, et sous la direction de Frédéric Metevier. Entourés par des articles et accessoires de bain et sanitaire, des appareils pour le ménag et la maison, et des véhicules le team kelsterbachien offrait des spécialités et boissons de la région allemande appréciées avec grand plaisir du côté des visiteurs. Les spectateurs nombreux admiraient notre film sur Kelsterbach, spécialement des amis connaissant très bien notre ville, comme Driss Mameri, membre de l’amitié du premier commencement de notre jumelage, et appréciaient cette présentation. Grâce à la technique électronique se présentait sur notre stand une vue sur les rencontres diverses, et en outre des photos du 20ème et 30ème jubilé du jumelage, des expositions des commercants au cours des années passées et très actuellement du 75ème anniversaire d’Helga Oehne, l’interprète qu’on connait comme femme de la première heure se réjouit maintenant comme avant d’une grande popularité à Baugé.

Harmonie sans frontières

Ca va sans dire qu’une telle longue amitié évoque aussi le cadre de s’échanger et naturellement la musique et la dance accompagnaient les soirs communs. L’harmonie sans frontières commencait le moment où Jean-Francois Joulliat et son épouse Chantal nous accueillaient. Le grand grillage nous fut offert par Aurelin Aubigny, ancien président du Salon “ Savoir-Faire , Driss Mameri prenant sa guitare pour nous présenter son talent comme musicien. Au cadre de l’ouverture officielle c’était Thorsten Schreiner ayant l’honneur de présenter les vœux municipaux. Il remerciait au nom du maire de Kelsterbach de l’invitation soulignant cordialement que la participation de Kelsterbach sert comme honneur et obligation en même temps. Ursula Hornig utilisait ses connaissances parfaites de la langue francaise pour traduire les mots et plaire aux amis baugeois. Ca va sans dire que nos amis nous hébergeaient traditionnellement en familles - l’amitié vivante. Le grand thème de nombreux pourparlers se référait au 40ème jubilé ; les responsables des deux villes sont en train de préparer ceci déjà au point actuel. Vendredi soir nous recevrons une délégation francaise sous la direction de Philippe Chalopin, maire de Baugé-en-Anjou, pour préparer et porter au chemin l’histoire de 40 ans de partenariat et d’amitié.

La ville des Kelsterbach était représenté par Sonja Friedrich et Sandra Soliman (gérance du club de toutes les associations), Georgios Angelis (commercant et traiteur), Nadja Habib, Oliver Hiss et Thorsten Schreiner (mairie de Kelsterbach), Ursula Hornig (interprète et navigation), Marlene Hiss (école et jeunesse).

Le “ Team Baugé - Stadt Kelsterbach) réjouissaut de l’accueil cordial du côté de Melianda et Frédéric Metevier, Chantal et Jean-Francois Jouillat, Carole et Julien Michaud, Monia et Thierry Bouchereau, Sophie et Patrice Lemoine.