Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 47/2019
Seite 2
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Weihnachten im Schuhkarton

Die Klasse 3b mit den Klassenlehrern Tim Völzke und Annika Mittas sowie der Integrationshelferin Rebecca Raab präsentiert stolz ihre Geschenkkartons. (Bild:Karl-Treutel-Schule)

Dritte Klasse engagiert sich für Kinder weltweit

Tim Völzke und Annika Mittas sind Klassenlehrer der Klasse 3b der Karl-Treutel-Schule in Kelsterbach. Gemeinsam haben sie sich für das Projekt „Weihnachten im Schuhkarton“ entschieden, um Kinderherzen zum Leuchten zu bringen. Das Projekt wird von der Organisation „Die Samariter“ geleitet. Diese nimmt gepackte Schuhkartons entgegen und verteilt sie an Kinder in Not auf der ganzen Welt.

Die Beteiligung an der Aktion war freiwillig – die Rückmeldung und Spenden dafür unfassbar groß, so Mittas. Die Kinder haben Hygieneartikel, Schuhkartons und Spielsachen, die sie entbehren konnten gespendet. Die Kartons wurden dann verziert und befüllt. Dies haben die Kinder mit viel Liebe gemacht. Nachdem die Kartons geschmückt, gefüllt und eingewickelt waren, brachte Mittas sie zur Annahmestelle in Kelsterbach.

Die Klasse 3b ist eine multikulturelle Klasse mit 21 Kindern aus 17 verschiedenen Nationen. Diese feiern selbst nicht alle Weihnachten, spendeten aber trotzdem alle und machten sich mit viel Freude an die Arbeit. Die beiden Klassenlehrer sind unglaublich stolz, wie selbstständig die Kinder daran gearbeitet haben und auch auf das Ergebnis. „Wir sind gespannt wo die Päckchen landen werden und freuen uns, dass wir damit Kinder unterstützen konnten, die vielleicht sonst keine Geschenke bekommen würden“, so Mittas.

„Weihnachten im Schuhkarton“ ist ein Projekt, das seit 1993 läuft und international unter dem Namen „Operation Christmas Child“ bekannt ist. Der Gedanke dahinter ist, Kindern, die in Notlagen oder ärmeren Verhältnissen leben, einen Glücksmoment zu Weihnachten zu schenken – in Form eines Schuhkartons, der mit Spielsachen und ähnlichem gepackt ist. Seit dieser Zeit wurden 157 Millionen Kinder in über 150 Ländern zum Lächeln gebracht. Alleine im letzten Jahr wurden in Deutschland 368.144 Schuhkartons gepackt.

In diesem Jahr konnten bis zum 15. November die Päckchen an den Annahmestellen abgegeben werden. Wer sich trotzdem noch beteiligen möchte, hat bis zum 30. November Zeit, seinen Schuhkarton per Post an die Annahmestellen zu schicken. Unter https://www.die-samariter.org finden Interessierte die richtigen Adressen.

(ana)