Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 48/2019
Seite 2
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Pralinen vom Weltmeister

Uhrenkreationen

French-Connection

Glückliche Genießer beim Weltmeister aus Michelstadt.

Alles fürs Fest.

Bürgermeister Manfred Ockel wählt aus.

Schmuck für fast jeden Anlass.

Nach einem Jahr der schöpferischen Pause konnte der Verein der Hobbykünstler heuer wieder ausstellen. Über zwei Tage verwandelte sich das Fritz-Treutel-Haus wieder in einen Kunsttempel, wie Bürgermeister Manfred Ockel bei der Eröffnung sagte.

„Wir veredeln die Tristesse des Monats November mit dieser Veranstaltung“, formulierte der Vereinsringsvorsitzende Thorstern Schreiner und fügte den Spruch auf dem Fries der Frankfurter Oper hinzu: Dem Wahren, Schönen, Guten“. 44 Austeller hatten ihre Stände im Fritz-Treutel-Haus aufgebaut, 14 Mitglieder der Kelsterbacher Hobbykünstler darunter. Aus der Partnerstadt Baugè en Anjou stellen Catherine Mameri und Rene le Qillec Bilder aus, die die Gaststadt Kelsterbach, die Heimat Baugè und viele Urlaubsmotive zum Thema hatten. Farbenfrohe Bilder in der Mitte der Empore zeigte Herbert Bunz aus Kelsterbach.

Einen der angesagten Stände belegte ein Weltmeister. „Zu Gast beim Weltmeister“ aus Michelstadt fanden sich dann auch viele Besucher ein um das zu kosten, was direkt ohne Verweildauer im Magen von der beglückten Zunge auf die goldene Hüfte wandert. Seifert, der 1997 Konditorweltmeister wurde, konnte den Titel 2015 wiederholen. Die großen schwarzen Dominosteine entlockten gar dem selbsternannten Domino-Stein-Ignoranten Thorsten Schreiner ein breites Lächeln; „Ein Genuss“, so Schreiner.

Die Palette der Aussteller war groß, jeder Besucher hatte erneut die Möglichkeit, sein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk zu sichern. Mit seinen Zeitkreationen- sprich außergewöhnlichen Uhren, konnte Reinhard Petry Interesse wecken. Die etwas anderen Marmeladen-Kreationen - beispielsweise Mispelgelee - präsentiert Anette Hilla aus Urberach. Insgesamt zeigte sich der Vorstand der Hobbykünstler sehr zufrieden mit der Ausstellung. Margot Herth, Silvia Lichtwald und Klaus Heyer. „Wir hatten tollen Zuspruch, auch neue Aussteller und denken an eine Neuauflage im kommenden Jahr“, sagt Margot Herth. Die 19er Ausstellung sei eine gute Motivation. (hb)