Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 48/2020
Zu schade fürs Archiv
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Die Berghütte

Einst thronte sie auf dem wohl höchsten Berg Kelsterbachs und blickte auf Angler, Taucher und Windsurfer herab. Ja, sie haben richtig gelesen, Windsurfer. In den frühen 1980er Jahren gab es ein Freizeitangebot am Mönchwaldsee, das Interessierten das Windsurfen beibrachte. Der Blick damals war frei und somit hatte man einen wunderschönen Ausblick auf den Mönchwaldsee und dessen Umgebung. Im Jahr 1986 baute man die „Berghütte“ auf dem Hügel am nördlichen Ufer. Leider fiel die Wetterschutzhütte ein paar Jahre später einem Feuer zum Opfer. Geblieben ist ein teils verwilderter Weg auf das kleine Plateau, wo die Hütte einst stand und eben jene Bilder, die uns zufälligerweise beim Durchstöbern alter Bauakten in die Hände fielen. Die beiden Bilder aus dem Jahr 1986 zeigen den damaligen Weg zur Hütte und eine Ansicht vom Ufer her. (Foto/Text: Stadtarchiv/Schönstein)