Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 51/2018
Titelseite
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
-

Weihnachtsgrußwort

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir stehen wieder an einer Jahreswende und blicken auf Ereignisse zurück - ob in der Familie, im Bekannten- und Freundeskreis und verfolgen positive, aber auch sorgenvolle Entwicklungen in Deutschland und der Welt. Gleichzeitig gilt es aber auch, nach vorne zu schauen, um Wünsche, Erwartungen und Vorhaben nach besten Kräften zu realisieren. Deshalb geben wir Ihnen gerne einen kleinen Rück- und Ausblick für unsere Stadt. Im zu Ende gehenden Jahr 2018 konnten wir die Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur weiter fortsetzen. Dazu gehören der Ausbau des Neubaugebietes Länger Weg in Abschnitten mit Gehwegen, Parkplätzen und dem Straßenbau, die Neuplanung der Feuerwache am Standort und der Ausbau der Gewerbegebiete. Vor allem stehen unsere Bildungseinrichtungen in diesem und in den nächsten Jahren im Fokus. Eine weitere neue Kita im Länger Weg konnte eingeweiht werden, die Betreuungsplätze in der Karl-Treutel Schule wurden erheblich erweitert und die Planungen zur Erweiterung beziehungsweise Neubau der Grundschulen gehen in die nächsten Ausbaustufe. Ein starkes Engagement für den Südpark durch interessierte Personen führte zu dem Beschluss eines neuen Nutzungskonzeptes, das im kommenden Jahr verabschiedet werden soll. Ein großes Thema auch in unserer Stadt ist die Suche nach bezahlbarem Wohnraum. Sowohl die gemeinnützige Baugenossenschaft als auch die Nassauische Heimstätte werden im kommenden Jahr neue Wohnprojekte in Kelsterbach starten. Die Stadt selbst wird in der Waldstraße ebenfalls sozial gebundene Wohnungen errichten. Mit fast 16 Millionen Euro Investitionskosten wollen wir unsere städtische Infrastruktur im neuen Jahr verbessern. Auch wenn in diesem Jahr viel Gutes gelungen ist, so bleiben doch weitere Wünsche und Ziele offen, die in Zukunft realisiert werden sollen. Darunter fällt auch der Einbau eines Aufzuges zu den Bahnsteigen durch die Deutsche Bahn, der uns Kelsterbachern für das kommende Jahr versprochen wurde. Die Advents- und Weihnachtszeit sowie der Jahreswechsel sind für viele Menschen eine Zeit der Besinnung und des Innehaltens. Wir wollen dies zum Anlass nehmen, um all den Menschen zu danken, die sich mit Zeit und Engagement zum Wohle der Allgemeinheit eingebracht haben - im sozialen, kirchlichen, kulturellen und sportlichen Bereich, in den Vereinen, in der Kommunalpolitik sowie bei der Unterstützung für in Not geratene Menschen. Wir bitten Sie, im Engagement für unsere Stadt nicht nachzulassen. Bleiben Sie mit Kelsterbach verbunden und helfen Sie mit, unser lebendiges, vielschichtiges Gemeinwesen zu erhalten. Wir wünschen allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest sowie einen guten Start in das neue Jahr 2019!

Manfred Ockel, Bürgermeister
Kurt Linnert, Erster Stadtrat
Helga Oehne, Stadtverordnetnevorsteherin