Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 51/2018
Seite 2
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Feier mit viel Sentiment

Gesang, Gedichte und Geschichten, dazu die Begleitung von Gertrud Bausch auf dem Akkordeon, die Damen und auch der „Männerbeauftragte“ der Frauenhilfe Sankt Martin wissen den Advent zu feiern. Auch der Bürgermeister Manfred Ockel kam für eine Weile vorbei, um sich im geschmückten Haus Feste Burg zu stärken. Kirchenvorsteher Tilman Lichtenthaeler ließ sich ebenso die leckeren Kuchen und Torten schmecken, die alljährlich wie die angefertigten Handarbeiten zum Adventskaffee der Sankt Martins-Frauenhilfe gehören. Auch gesungen wurde wieder, angefangen mit „Wir sagen euch an den lieben Advent“ bis hin zu „Oh du fröhliche“. „Vom Engel des Lichts“ erzählte Claudia Rohn, die gemeinsam mit der Vorsitzenden Katja Ehrlich den Segen für die kommende Weihnachtszeit sprach. Katja Ehrlich erklärte mit warmen Worten die „Arbeitsweise“ der Engel als himmlische Botschafter, die die Menschen auf den rechten Weg hinweisen. Manfred Ockel ließ noch einmal den kleinen Weihnachtsmarkt Revue passieren, der wie immer Spenden für gute Zwecke erwirtschaftet. Somit setze man die christliche Botschaft der Hilfe und Nächstenliebe stets konkret um. Die Vorsitzende Ehrlich bedankte sich im Rahmen der Feier bei den Bezirksfrauen, die die Arbeit der Frauenhilfe ermöglichen. (hb)