Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 52/2020
Aus der Arbeit der Polizei
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Ausgangssperre kontrolliert

Polizei und Ordnungsamt kontrollieren Ausgangssperre/Zigaretten holen wird wohl kostspielig

(ots) - Gemeinsam kontrollierten Beamte der Polizeistation Kelsterbach und ein Mitarbeiter des Ordnungsamts der Stadt am Mittwochabend (16. Dezember), ab 21 Uhr, zunächst rund um den Bahnhof die Einhaltung der derzeit geltenden, coronabedingten nächtlichen Ausgangssperre.

In der überwiegend menschenleeren Innenstadt überprüften die Ordnungshüter hierbei mehrere Personen, die sich aber allesamt auf oder vom Weg zu bzw. von ihrer Arbeitsstelle befanden und auch entsprechende Bescheinigungen ihrer Arbeitgeber vorwiesen. Ein Mann, der sich um kurz nach 21 Uhr, gerade von zu Hause aus zu einem Spaziergang aufmachen wollte, wurde ermahnt und auf die Einhaltung der Ausgangssperre hingewiesen. Er ging umgehend ins Haus zurück.

Gegen 21.30 Uhr stoppten die Polizisten im Rahmen einer Durchfahrtskontrolle in der Dr.-Max-Fremery-Straße einen 25 Jahre alten Autofahrer. Der Mann gab gegenüber den Polizisten an, dass er Zigaretten holen wolle. Zudem hegten die Kontrolleure den Verdacht, dass er unter Alkoholeinfluss am Straßenverkehr teilnahm. Ein Atemnalkoholtest zeigte anschließend rund 1,2 Promille an. Der 25-Jährige wurde vorläufig festgenommen und musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde von der Polizei beschlagnahmt.

Ihn erwartet nun neben dem Bußgeld wegen der Nichteinhaltung der Ausgangssperre zudem ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.