Titel Logo
Kelsterbach aktuell
Ausgabe 7/2020
Seite 2
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Zwei Wochen lang gratis E-Bike testen

In Kelsterbach startet die Aktion „Radfahren neu entdecken”

Umsatteln und elektrischen Rückenwind genießen: In Kelsterbach haben Bürgerinnen und Bürger vom 3. März bis 31. Mai die Möglichkeit, sich im Rahmen der Aktion „Radfahren neu entdecken“ über einen Zeitraum von bis zu zwei Wochen gratis von den Vorteilen einer Pedelec- oder E-Bike-Nutzung zu überzeugen. Unterstützt wird die Stadt Kelsterbach dabei durch das Land Hessen und die Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH). Hessenweit stehen knapp 200 Fahrräder für die Aktion zur Verfügung. „Unsere Teilnahme an ‚Radfahren neu entdecken‘ setzt einen wichtigen Schritt in Richtung einer nachhaltigen Stärkung des Radverkehrs“, betont Bürgermeister Manfred Ockel, „Elektrisch unterstützte Fahrräder sind aus einer zukunftsfähigen Mobilität nicht wegzudenken - sie sind moderne Alltagsgefährte und für jeden Einsatzzweck und für jede Altersgruppe gleichermaßen geeignet. Davon können sich unsere Bürgerinnen und Bürger jetzt persönlich überzeugen.“

Einfach online anmelden und zwei Wochen gratis testen

Mit dem Pedelec bequem die Einkäufe erledigen oder auf dem E-Bike ganz locker ins Wochenende durchstarten - und das ohne zusätzliche Kosten. Für die Aktion „Radfahren neu entdecken“ in Kelsterbach können sich Interessierte ganz einfach online auf www.radfahren-neu-entdecken.de/registrierung bewerben. Während des bis zu zweiwöchigen Ausleihzeitraums können die Testerinnen und Tester ausgiebig und je nach Lebenssituation sowie individuellem Mobilitätsbedürfnis das Radfahren mit elektrischer Unterstützung neu entdecken.

Die Teilnahmebedingungen und alle Informationen zur Aktion gibt es auf www.radfahren-neu-entdecken.de.

Nahmobilität in Hessen - Einfach machen!

Das Land Hessen verfolgt das Ziel, den Anteil des Fuß- und Radverkehrs auf Wegen innerhalb der Städte und Gemeinden in Hessen deutlich zu erhöhen und damit die Lebensqualität zu verbessern. Um die Landkreise, Städte und Gemeinden bei der Stärkung des Fuß- und Radverkehrs zu unterstützen hat das Land Hessen die Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH) initiiert. In der AGNH tauschen sich über 200 hessische Gemeinden, Städte und Landkreise aus und machen sich durch ihre vielfältigen Maßnahmen und Aktionen für die Förderung von Nahmobilität auf lokaler Ebene stark. Auch Kelsterbach ist seit dem Jahr des Beitritts Mitgliedskommune in der AGNH. Weitere Informationen zur AGNH und Aktivitäten des Landes zur Stärkung des Fuß- und Radverkehrs auf www.nahmobil-hessen.de

Ansprechpartner/in: Jochen Schaab, Telefon 06107 / 773-402 oder Mail unter j.schaab@kelsterbach.de