Titel Logo
Nauheimer Gemeindespiegel
Ausgabe 24/2021
Aus unserer Gemeinde
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Natur-Kita feiert einjähriges Bestehen

Mit sieben Kindern nahm die Nauheimer Natur-Kita vor genau einem Jahr ihren Betrieb auf dem Gelände des Geflügel- und Vogelzüchtervereins (GZV) am Seeweg auf. Mittlerweile betreuen drei Erzieherinnen und ein Erzieher 22 Kinder in der Einrichtung mit naturpädagogischem Schwerpunkt. Zum einjährigen Jubiläum am 15. Juni 2021 durften sich die Kinder auf eine Traktorfahrt und Eis essen freuen.

Um das Betreuungsangebot in Nauheim weiter auszubauen, eröffnete die Gemeinde am 15. Juni 2021 eine Natur-Kita.

Perspektivisch sollen in der Einrichtung bis zu 40 Kinder in zwei Gruppen betreut werden, derzeit sind es 22. Einen Schwerpunkt der Einrichtung stellt die Naturpädagogik dar. „Wir möchten den Kindern die Möglichkeit geben, sich im Einklang und in Verbindung mit der Natur, dem Wald, den Jahreszeiten und dem Wetter bestmöglich zu entwickeln. Wir möchten den Kindern den Alltagsraum Natur erlebbar machen“, beschreibt Leiterin Jeanette Fuß das Konzept.

Mittlerweile habe man gemeinsam mit den Kindern alle Jahreszeiten mit ihren individuellen Eigenschaften bereits einmal durchlebt. Im April 2021 seien darüber hinaus zwölf Küken auf dem Gelände der Natur-Kita eingezogen, denen die Kinder beim Aufwachsen zusehen konnten. Im November 2020 erhielt die Natur-Kita durch Spenden des örtlichen Football-Vereins AFC Nauheim Wild Boys e.V. eine eigene Feuerschale für Stockbrot.

Auch in der Natur-Kita war der Alltag im ersten Jahr vor allem durch die Corona-Pandemie und die wechselnden Betreuungsvoraussetzungen geprägt. „Viele Kinder haben die Kita über einen langen Zeitraum nicht besucht, wir haben aber versucht Kontakt zu halten und den Kindern Ideen für zu Hause an die Hand zu geben“, beschreibt Fuß. Das Team habe dazu beispielsweise verschiedene Bastelaktionen und eine Hegbachsee-Rallye entwickelt.

Anlässlich des einjährigen Jubiläums luden die Erzieherinnen und der Erzieher die Kinder der Natur-Kita am Dienstag (15.06.) zum Eis essen ein. Außerdem konnten die Kinder eine Runde Traktor fahren.

„Das Projekt hat dank der Unterstützung aller Akteure einen tollen Start vor einem Jahr gehabt und ist aus der pädagogischen Landschaft unserer Betreuungsangebote inzwischen nicht mehr wegzudenken. Es zeigt, wie gelungene Kooperation mit Vereinen aussehen kann. Durch die enge Zusammenarbeit mit dem GZV - ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem Vorsitzenden Matthias van de Loo und den Fachkräften der Gemeinde - konnte unser Vorhaben schnell umgesetzt und zusätzliche Betreuungsplätze geschaffen werden. Der Verein profitiert derweil von einer Planungssicherheit und den so entstandenen Werbemöglichkeiten. Derzeit arbeiten wir mit Hochdruck an der Schaffung weiterer Plätze in der Naturkita“, freut sich Bürgermeister Jan Fischer.