Titel Logo
Nauheimer Gemeindespiegel
Ausgabe 34/2019
Amtliche Bekanntmachungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten

Die Gemeinde Nauheim ist mit ihren rund 10.700 Einwohnern ein lebhafter Wohnort mit kleinstädtischem Flair und sehr guter Infrastruktur inmitten des Rhein-Main-Gebietes. Neben dem vielseitigen Vereinsleben mit ausgeprägten Sport-, Freizeit- und Kulturangeboten ist vor allem auch die günstige Verkehrslage ein ausgewiesener Standortvorteil.

Zur Verstärkung unseres Teams sucht die Gemeindeverwaltung Nauheim DICH, einen jungen motivierten Menschen mit Interesse an der aktiven Gestaltung unserer Gemeinde mitzuwirken.

Hierfür bieten wir zum Ausbildungsjahr 2020 an:

Eine Ausbildungsstelle zur/zum Verwaltungsfachangestellten

Verwaltungsfachangestellte erledigen allgemeine Büro- und Verwaltungsarbeiten in Behörden. Sie sind Ansprechpartner/-in für Bürger/-innen. Sie beraten, nehmen Anträge entgegen und treffen Entscheidungen auf der Grundlage von Bundes-, Landes- und kommunalen Satzungen. Diese Tätigkeiten erfordern daher ein hohes Maß an Verantwortung, Engagement, Fingerspitzengefühl im Umgang mit Menschen sowie rechtliche, betriebswirtschaftliche und kommunikative Kompetenzen.

Diese Kompetenzen erlangst Du während der 3-jährigen Ausbildung im dualen System. Eine Verkürzung der Ausbildungsdauer auf zwei Jahre ist mit Abitur / Fachhochschulreife möglich. Die theoretischen Kenntnisse werden sowohl in der Berufsschule in Groß-Gerau als auch im Verwaltungsseminar Darmstadt vermittelt. Die praktische Umsetzung und Vertiefung erfolgt in den verschiedenen Fachdiensten der Gemeinde Nauheim. Dabei stehen Dir die Ausbilder/innen und Kollegen/innen tatkräftig zur Seite. Bei entsprechenden Leistungen während der Ausbildung ist Dir eine anschließende Übernahme für mindestens ein Jahr garantiert. Außerdem ermöglichen und fördern wir Fort- und Weiterbildung im Beruf, so dass Dir dort auch nach der Ausbildung diverse Möglichkeiten offen stehen.

Das erwarten wir von Dir:

• Mindestens Realschulabschluss,

• Engagement, Selbständigkeit, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit,

• Sachverhalte mündlich erläutern und schriftlich darstellen können,

• Gute Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift,

• Bereitschaft zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung,

• Grundkenntnisse im Umgang mit EDV sowie

• rechtliches und politisches Interesse.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind erwünscht und werden entsprechend den Vorgaben des SGB IX. berücksichtigt.

Bewerbungen von Mitgliedern in Hilfsorganisationen wie bspw. Freiwillige Feuerwehr sind erwünscht.

Wenn wir Dein Interesse geweckt haben, bewirb Dich bis zum 25.08.2019 mit den üblichen Unterlagen sowie gegebenenfalls Nachweisen ehrenamtlicher Betätigung, insbesondere im Bereich der Feuerwehr oder Rettungsdiensten, beim

Gemeindevorstand Nauheim

Weingartenstraße 46-54

64569 Nauheim

oder per Mail an: personal@nauheim.de

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Nähere Informationen erhältst Du auch auf der Homepage der Gemeinde Nauheim unter www.nauheim.de (siehe auch QR-Code); diese Stellenausschreibung findest Du dort unter der Rubrik Rathaus & Bürgerservice > Verwaltung > Stellenausschreibungen.

Bei Fragen stehen wir Dir gerne zur Verfügung. Melde Dich einfach im Fachdienst Personal bei Frau Drumm oder dem Ausbildungsbeauftragten Herrn Ruhland (Tel.: 06152/639-210; 06152/639-205

oder Email: personal@nauheim.de oder aruhland@nauheim.de).

Bitte beachte, dass eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nur bei Übersendung eines ausreichend frankierten Rücksendeumschlages erfolgt. Vor diesem Hintergrund bitten wir, ausschließlich Kopien einzureichen und auf die Verwendung von Bewerbungsmappen, Klarsichthüllen etc. zu verzichten.

Die eingereichten Bewerbungsunterlagen werden unter Berücksichtigung datenschutzrechtlicher Bestimmungen drei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung (bspw. Einstellungstest oder Vorstellungsgespräch) entstehen, werden nicht erstattet.