Titel Logo
Nauheimer Gemeindespiegel
Ausgabe 46/2019
Aus dem Vereinsleben
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Groß-Gerauer OWK-Kegler in Worfelden

Die Truppe mit Hund Emma ist unterwegs in Richtung Worfelden.

Alle lauschen interessiert den Ausführungen von Rolf Klink zur Evang. Kirche.

Vorsitzender Wolfgang Schmall (mitte) beglückwünscht die Sieger Erika Kollert und Wolfgang Meinke.

Viel Spaß beim Kegel-Stelldichein

Die herbstliche Wanderung zum Kegelort Worfelden begann für die 21 OWK’ler in Klein-Gerau

Der kurzweilige Wanderweg führte an abgeernteten Feldern vorbei zum ersten Ziel, an dem Wanderleiterin Waltraud Owtschinikow Süßes und Flüssiges als Überraschung für die Wanderfreunde bereithielt.

Rolf Klink erwartete bei Sonnenschein die Gruppe in Worfelden und konnte Interessantes von der zweitältesten Fachwerkkirche hessens erzählen. Von Pfarrer Uwe Ried eingeladen, wurde noch ein Besuch in der historischen Kirche eingelegt. Hier brachte Organist Dieter Graf eine Kostprobe des besonderen Klangs von einer der ältesten spielbaren Orgel Deutschlands zu Gehör. Klink begleitete die Gruppe durch den Ort und hatte dabei noch allerlei zu einzelnen Gebäuden zu berichten.

Nach dem stärkenden Essen im Bürgerhaus bei Zimo und Maria wurden die Kegelschuhe ausgepackt und die Kugeln angepackt.

Nach einem fairen Wettkampf überreichte Vorsitzender Wolfgang Schmall die Pokale an die fleißigen OWK-Kegler. Bei den Frauen freute sich Erika Kollert (Groß-Gerau) über den 1. Platz mit 56 Holz, gefolgt von Marlis Bebensee (Groß-Gerau) mit 52 und Edelgard Meinke (Oppenheim) mit 49 Holz. Bei den Männern und als Gesamtsieger hatte Wolfgang Meinke (Oppenheim) die Nase vorn mit 73 Holz. Uwe Kollert (Groß-Gerau) traf mit 56 Holz und Heinz Pitzer (Nauheim) konnte 54 Kegeln bezwingen.

Viel Spaß hatten die Lauf- und Wurffreudigen nicht nur beim Kegeln, sondern auch bei der rund 8 km Wanderung.