Titel Logo
Bitburg-Stadt
Ausgabe 1/2019
Nachrichten und Mitteilungen der Stadt Bitburg
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Wirtschaftsplan 2019 für die Eissporthalle

Die städtische Tochtergesellschaft Betriebs- und Verwaltungsgesellschaft Bitburg mbH (BVB) hat seit dem 1. Februar 2014 die Betriebsführung der Bitburger Eissporthalle übernommen.

Kürzlich beschlossen die Mitglieder des Stadtrates den Wirtschaftsplan 2019 für die städtische Einrichtung.

Im Jahr 2019 erwartet BVB-Geschäftsführerin Elfriede Grewe einen Verlust in von rund 180.000 Euro aus dem operativen Geschäft.

An Erlösen und Erträgen erwartet BVB-Geschäftsführerin Elfriede Grewe im Jahr 2019 einen Betrag von rund 517.600 Euro. Von diesem Betrag sollen knapp 280.000 Euro über Umsatzerlöse (Eintrittsgelder und Schlittschuhverleih) eingenommen werden.

Insgesamt werden in 2019 rund 45.000 Besucher in der in der ganzen Region und dem benachbarten Ausland beliebten Freizeiteinrichtung erwartet. Im Jahr 2018 konnten mehr als 46.000 Besucher gezählt werden.