Titel Logo
Bitburg-Stadt
Ausgabe 10/2019
Nachrichten und Mitteilungen der Stadt Bitburg
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Sperrungen und andere verkehrstechnische Regelungen beim Beda-Markt 2019 in Bitburg

Auch beim 40. Beda-Markt in Bitburg vom 15. bis 17. März 2019 gelten wie immer besondere Regelungen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten bzw. den gesetzlichen Vorgaben Rechnung zu tragen.

Festplatz am Alten Gymnasium und Bedaplatz

Wegen der Aufbauarbeiten für die Handwerksausstellung auf dem Festplatz Altes Gymnasium ist dieser bereits ab Dienstag, 5. März, 19:00 Uhr, vollständig für parkende Fahrzeuge gesperrt. Ab Aschermittwoch wird dort aufgebaut.

Der Bedaplatz ist ab Montag, 11. März 2019, 06:00 Uhr, für den Aufbau der Automobilwelt gesperrt – der Teil des Platzes von der WC-Anlage in Richtung Gartenstraße. Die Anlieferung und Lagerung der Materialien für den Aufbau erfolgt am Sonntag, so dass bereits dann nicht mehr auf dem Bedaplatz geparkt werden kann. Die Parkplätze entlang der Bedastraße können ab Montag, 11. März 2019, 19:00 Uhr, wegen des Aufbaus des Vergnügungsparks nicht mehr genutzt werden. Ab Donnerstag, 14.03.2019, 18:30 Uhr, werden die Zufahrten zum Bedaplatz so geschlossen, dass dann nur noch Aussteller ihre Fahrzeuge dort abstellen können. Dann beginnt auch der Aufbau für das Streetfood-Festival

Weitere Sperrungen in der Innenstadt

Die Prälat-Benz-Straße wird von Dienstag, 12., bis Montag, 18. März, auf dem Teilstück zwischen den Einmündungen Thilmanystraße und „Auf dem Stock“ gesperrt, da die Verkehrsfläche für die Aussteller im Handwerkerzelt benötigt wird. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Bereits ab Donnerstag, 14.03., 18:00 Uhr, wird der Parkstreifen in der Trierer Straße entlang Museum und evangelischer Kirche für den Aufbau von Ständen gesperrt. Gleichzeitig gilt hier eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/ h. Auf dem restlichen Parkstreifen kann noch bis Freitagabend geparkt werden.

Am Freitag, 15. März, ab 10.00 Uhr, wird die Trierer Straße stadteinwärts zwischen der Einmündung „Auf dem Stock“ und Zangerles Eck für den allgemeinen Verkehr gesperrt. Für den Busverkehr gelten Ausnahmen.

Ab Samstag, 16. März 2019, 11:30 Uhr, wird die Trierer Straße für den gesamten Verkehr gesperrt. Am Sonntag werden – wie gewohnt - die Trierer Straße, die Straße „Auf dem Stock“ und Teile der Gartenstraße gesperrt.

Die Verkehrsachse Karenweg – Borenweg bleibt geöffnet.

Der Parkplatz an der Grundschule-Süd kann ab Donnerstag, 14.03, 19:00 Uhr, nicht mehr genutzt werden. Dann wird hier das 2. Oldtimer-Schleppertreffen aufgebaut, das in diesem Jahr in die Innenstadt umzieht. Je nach dem Stand der Teilnehmermeldungen können auch noch weitere Parkplätze im Bereich des Borenwegs davon betroffen sein.

Halteverbote zur Aufrechterhaltung des Verkehrs

Zusätzlich zu den vorstehenden Sperrungen und Verkehrsbeeinträchtigungen durch Einbahnverkehr werden an vielen Stellen Halteverbote und sonstige besondere Verkehrsregelungen, die zu verschiedenen Zeiten wirksam werden, notwendig sein. Nur so sind eine möglichst reibungslose Abwicklung des Verkehrs sowie ein zügiger Aufbau des Marktes möglich.

Die Einbahnregelung für den Südring kann in diesem Jahr entfallen!

Die Stadt bittet alle Verkehrsteilnehmer, diese Verbote zu beachten.

Buspendelverkehr und Teilsperrung der Innenstadt am Sonntag

Um allen Besuchern einen bequemen Besuch des Beda-Marktes und des Verkaufsoffenen Sonntag am 17. März 2019 zu ermöglichen, stellen die Stadt Bitburg und die Krakau Touristik GmbH & Co. KG wieder ein Park-und-Ride-System zur Verfügung.

Auf dem Gelände des Freizeit- und Dienstleistungszentrums Flugplatz Bitburg können die Stellflächen am Westpark, am Hotel Eifelstern und an der Halle 300 zum Parken genutzt werden. Von dort pendeln die Shuttle-Busse im 10-Minuten-Takt über das Gewerbegebiet Merlick zum Innenstadtbereich. Die zweite kleinere Busroute verbindet die Innenstadt mit dem Gewerbegebiet.

Und auch die landwirtschaftliche Ausstellung in der neuen Auktionshalle auf dem RUW-Gelände in Fließem wird wieder angefahren. Zusteigemöglichkeiten gibt es an der Stadthalle (Frauenmesse), im Borenweg und im Karenweg.

Damit sind am Sonntag wieder alle Schwerpunkte des Marktgeschehens bequem mit Pendelbussen zu erreichen.

Die Stadt Bitburg empfiehlt allen Besuchern, den Pendelverkehr am Sonntag zu nutzen, um den Beda-Markt stressfrei genießen zu können.

Als zusätzliche Parkmöglichkeit bietet sich in diesem Jahr auch wieder der Robert-Schuman-Platz an. Das ist der frühere Exerzierplatz in der Alten Kaserne Mötscher Straße.