Titel Logo
Bitburg-Stadt
Ausgabe 19/2020
Aus den Stadtteilen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Maßnahmen zur Starkregenvorsorge und zum Hochwasserschutz in der Umsetzung

Wasserdichtes Tor an der Bogenbrücke über den Mühlengraben

Nimsbrücke

Der Ortsbeirat Stahl hat am 10.12.2018 das örtliche Hochwasserschutzkonzept für den Stadtteil Stahl beschlossen. Die im Maßnahmenkatalog vorgesehenen Projekte und Empfehlungen zur Gefahrenvorsorge bei Hochwasser- und Starkregenereignissen werden derzeit im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten umgesetzt.

So wurden in den letzten Wochen und Monaten

-

an der Bogenbrücke über den Mühlengraben in der Oberweiser Straße ein wasserdichtes Tor eingebaut, welches das alte Gittertor ersetzt

-

die Anlandungen unterhalb der Brücke „Im Nimstal“ ausgeräumt, um einen ungehinderten Durchfluss unter dem gesamten Brückenbauwerk zu gewährleisten

-

die Beschaffungsmaßnahmen zur Anlegung eines Sandsackdepots, das im Bedarfsfall zur Absicherung der Gefahrenstellen in der Ortslage dient, abgeschlossen

-

die Rückhaltemulden im Bereich des Grüngürtels oberhalb des Baugebietes Hahnenberg geräumt und vertieft.

Auf der Agenda steht u.a. auch noch die Schaffung eines Notabflusses bei Starkregenereignissen für das Gebiet Am Hahnenberg/Hahnenberg sowie Stahler Weg. Dazu werden derzeit die Planungen erstellt und die Finanzierungsmöglichkeiten geprüft.

Text u. Fotos: Willi Heyen, Ortsvorsteher