Titel Logo
Bitburg-Stadt
Ausgabe 21/2018
Nachrichten und Mitteilungen der Stadt Bitburg
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Vor-Tour der Hoffnung 2018 kommt ins Bitburger Land

Vorstellung der Tour 2018 in Bitburg (v.l.n.r.): Landtags-Vizepräsident Hans-Josef Bracht, Bürgermeister Joachim Kandels, Erster Beigeordneter Michael Ringelstein und Vereinsvorsitzender Jürgen Grünwald.

- Größerer Stopp in Bitburg

am 7. August 2018

Zum 23. Mal treten vom 5. bis 7. August 2018 wieder namhafte Sportler, Politiker, Manager, Ärzte und idealistisch gesinnte Bürger kräftig in die Pedale um krebskranke und hilfsbedürftige Kinder zu unterstützen. In diesem Jahr ist die „Vor-Tour der Hoffnung“ durch die Eifel bis hin zur Mosel unterwegs. Start- und Zielpunkt der drei Etappen ist Biersdorf am Bitburger Stausee, in Bitburg selbst legt die Tour am Dienstag, dem 7. August 2018, einen größeren Stopp ein.

Zahlreiche Prominente werden vom 5. bis 7. August durch unsere Region radeln, um Spendengelder für krebskranke und hilfsbedürftige Kinder zu sammeln. Mit dabei sind z.B. als Schirmherrin die frühere Biathletin Petra Behle, der Ex-Boxer Sven Ottke, Bundeslandwirtschaftsministerin Juli Klöckner, Landtagspräsident Hendrik Hering, Ex-Fifa-Schiedsrichter Edgar Steinborn oder die deutsche Weinkönigin Katharina Staab. Sie alle sorgten bei der Vor-Tour der Hoffnung 2017 für ein Spendenergebnis von knapp 600.000 Euro.

Das Tour-Programm stellten kürzlich der Vorsitzende des Tour-der-Hoffnung Vereins, Jürgen Grünwald, und der Vize-Präsident der rheinland-pfälzischen Landtags, Hans-Josef Bracht, im Rathaus der Stadt Bitburg vor.

Auch in der Kreisstadt wird die Tour einen Stopp einlegen. Am Dienstag, dem 7. August 2018, steht ein längerer Aufenthalt in Bitburg auf dem Programm. Von Speicher aus kommend wird hier nach 18.00 Uhr der letzte Stopp an diesem Tag sein, bevor es dann zurück zum Quartier in Biersdorf geht.

Die Organisatoren hoffen, dass an diesem Tag möglichst viele Schaulustige kommen werden, die Tour begrüßen und so das Ganze zu einem „Fest im Zeichen der Hilfe“ machen.

Weitere Informationen werden folgen.

Ziele der Vor-Tour der Hoffnung

Ziel des Vereins Vor-Tour der Hoffnung e.V. ist es, jedem Kind eine im eigentlichen Sinne des Wortes normale Lebensperspektive zu eröffnen. Die staatliche Finanzierung allein reicht hier nicht aus. Es wird mehr Geld benötigt, um verstärkte Anstrengungen in der Krebsforschung unterstützen, für neue Behandlungskonzepte und für pflegerische und psychosoziale Betreuung krebskranker Kinder.

Weitere Informationen dazu gibt es im Internet unter der Adresse: www.vortour-der-hoffnung.de