Titel Logo
Bitburg-Stadt
Ausgabe 24/2020
Nachrichten und Mitteilungen der Stadt Bitburg
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Stadtrat billigt Bebauungsplan-Entwurf für Lärmschutzwall B 50/51 in Richtung Stahl

Entlang der B51/50 in Richtung Bitburg-Stahl soll ein neuer Lärm- und Sichtschutzwall entstehen. Gebaut werden soll die Anlage von der Beda-Invest Saarstraße GmbH & Co.KG, die überschüssige Bodenmassen von ihrem Grundstück an der Ecke Saarstraße/ Industriestraße dort aufbringen will. Nun hat der Stadtrat auf Empfehlung des Ortsbeirates Stahl den Entwurf für einen entsprechenden Bebauungsplan gebilligt, der entsprechenden Änderung des Flächennutzungsplanes zugestimmt und die Verwaltung mit der Durchführung der weiteren Schritte beauftragt.

Entlang des geplanten, rund 650 Meter langen Walls wird zwischen Einmündung Stahler Weg und der Brücke Heinrichstraße ein Geh- und Radweg verlaufen. Das Bauwerk selbst wird von der Einmündung B50/ Stahler Weg parallel zur B50 und dann weiter entlang der B51 in Richtung Trier bis etwa 220 Meter südlich der Brücke Heinrichstraße verlaufen. Die Brücke bleibt erhalten.

Da es sich bei dem Wall um ein Bauwerk im Außenbereich handelt, muss ein entsprechendes Bebauungsplanverfahren durchgeführt werden. Die Kosten des Verfahrens trägt die Beda-Invest.