Titel Logo
Bitburg-Stadt
Ausgabe 25/2018
Nachrichten und Mitteilungen der Stadt Bitburg
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Hilfe für die Betroffenen der Unwetterkatastrophe

Rotes Kreuz und Eifelkreis richten Spendenkonto für die Betroffenen ein

Das Deutsche Rote Kreuz und der Eifelkreis Bitburg-Prüm haben sich dazu entschlossen, für die betroffenen Menschen der Unwetterkatastrophe der letzten Tage ein Spendenkonto einzurichten. „Hier soll schnell und unkompliziert geholfen werden“, so der Landrat Dr. Joachim Streit und die Präsidentin des DRK-Kreisverbandes Bitburg-Prüm, Monika Fink, bei der Bekanntgabe der Spendenkonten. Die genauen Modalitäten der späteren Vergabe werden den Ortsgemeinden bzw. der Bevölkerung noch mitgeteilt.

Es kann gespendet werden auf eines der nachfolgenden Konten beim DRK-Kreisverband Bitburg-Prüm e.V.:

Kreissparkasse Bitburg-Prüm, IBAN: DE59 5865 0030 0008 0509 99, BIC: MALADE51BIT

Volksbank Eifel eG, IBAN: DE29 5866 0101 0002 0470 05, BIC: GENODED1BIT

Wichtig ist bei beim Verwendungszweck das Stichwort „Unwetterkatastrophe Eifelkreis“ anzugeben.

Das Rote Kreuz und der Eifelkreis bedanken sich bereits jetzt für die eingehenden Spenden.

Vorsitzender Joachim Kandels hat für die Kulturgemeinschaft Bitburg e.V. spontan entschieden, den Aufruf des Deutschen Roten Kreuzes sowie des Eifelkreises Bitburg-Prüm zur Hilfe für die Betroffenen der Unwetterkatastrophe zu unterstützen.

Je verkaufter Eintrittskarte der diesjährigen Rocknacht im Rahmen des Europäischen Folklore-Festivals mit My´tallica am Freitag, 06.07.2018, spendet die Kulturgemeinschaft 1 Euro für diesen Zweck. Weitere Infos unter: www.folklore-bitburg.de