Titel Logo
Bitburg-Stadt
Ausgabe 26/2019
Nachrichten und Mitteilungen der Stadt Bitburg
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Jahresabschluss 2017 einstimmig festgestellt

- Stadtrat erteilt auf Empfehlung des Rechnungsprüfungsausschuss Entlastung für Bürgermeister und Beigeordnete -

Aufgrund der Empfehlung des Rechnungsprüfungsausschusses stellte der Stadtrat den Jahresabschluss 2017 der Stadt Bitburg einstimmig fest und erteilte gleichzeitig dem Bürgermeister und seinen Beigeordneten Entlastung. Wie Ausschussvorsitzender Ingolf Bermes in der Sitzung des Stadtrates berichtete, hat die Rechnungsprüfung ergeben, dass der Jahresabschluss 2017 der Stadt Bitburg ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der Stadt Bitburg unter Beachtung der Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung für Gemeinden vermittelt.

Aufgrund der Prüfungsergebnisse empfahl der Ausschuss dem Stadtrat, den Jahresabschluss 2017 der Stadt Bitburg festzustellen, die geprüften Anlagen zum Jahresabschluss 2017 zur Kenntnis zu nehmen und dem Bürgermeister und den Beigeordneten Entlastung zu erteilen. Dieser Empfehlung schloss sich der Stadtrat einstimmig an.

Der Jahresabschluss besteht aus

1.

Ergebnisrechnung: Die Ergebnisrechnung 2017 schließt mit einem positiven Ergebnis in Höhe von 3.412.319,14 Euro ab. Damit konnte auch unter Berücksichtigung der vorgetragenen Ergebnisse aus den Vorjahren ein Haushaltsausgleich erzielt werden.

2.

Finanzrechnung: Die Finanzrechnung 2017 weist bei den Ein- und Auszahlungen einen Saldo von 3,9 Millionen Euro aus. Die Auszahlungen zur planmäßigen Tilgung von Investitionskrediten sowie ähnlichen Verbindlichkeiten mit rund 1,32 Millionen Euro konnten komplett erwirtschaftet werden.

3.

den Teilrechnungen

4.

Bilanz: Die Bilanz 2017 weist zum Schluss des Haushaltsjahres ein positives Eigenkapital von 60,58 Millionen Euro aus, das sich aufgrund des Jahresüberschusses der Ergebnisrechnung gegenüber der Bilanz 2016 um 3,412 Millionen Euro erhöht hat.

5.

dem Anhang

Dem Rechnungsprüfungsbericht sind beigefügt:

Der Rechenschaftsbericht, der Beteiligungsbericht, die Anlagenübersicht, die Forderungsübersicht, die Verbindlichkeitenübersicht sowie eine Übersicht über die das Ende des Haushaltsjahres hinaus geltenden Haushaltsermächtigungen.

Gleichzeitig mit dem Jahresabschluss 2017 legte der Rechnungsprüfungsausschuss dem Stadtrat auch den geprüften Gesamtabschluss des Jahre 2017 zur Kenntnisnahme vor.

W.K.