Titel Logo
Bitburg-Stadt
Ausgabe 27/2019
Seite 3 (4c)
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Verkehrsregelungen zum Europäischen Folklore-Festival in Bitburg

Alle freuen sich auf Bitburgs großes Fest der Völkerverständigung, der Freundschaft, des Feierns und Tanzens – vom 12. bis 15. Juli 2019 findet das 55. Europäische Folklore-Festival statt. Damit alles geregelt ablaufen kann, sind bestimmte Verkehrsregelungen erforderlich

Festplatz „Grüner See“:

Auf dem Parkplatz „Grüner See“ und dem Vorplatz der Bitburger Stadthalle wird der Festplatz eingerichtet und zwar noch kompakter und attraktiver als im Vorjahr. Deshalb wird der Parkplatz mit dem Beginn der Aufbauarbeiten ab Dienstag, 9. Juli 2019, für parkende Fahrzeuge gesperrt. Die Busparkplätze werden für teilnehmende Folklore-Gruppen reserviert. Ebenso die Busparkplätze entlang des Görenwegs. Die Sperrung gilt bis einschließlich Dienstag, 16. Juli 2019.

Bedaplatz:

Der Bedaplatz sowie der Parkplatz oberhalb des Volksbankgebäudes sind ab Montag, 8. Juli 2019, 19.00 Uhr, für den Aufbau des Rummelplatzes gesperrt und stehen dem übrigen Verkehr dann nicht mehr zur Verfügung. Der provisorische Parkplatz entlang der Bedastraße wird dann ebenfalls gesperrt. Auch hier gilt die Sperrung bis einschließlich Dienstag, 16. Juli 2019.

Konrad-Adenauer-Anlage und Parkplatz gegenüber dem Hotel Simonbräu

Ab Dienstag, dem 9. Juli, werden auf dem Parkplatz gegenüber dem Hotel Simonbräu sowie auf dem Teilstück der Straße „Am Markt“ zwischen Schakengasse und Ludesgasse die Parkplätze gesperrt. Ebenso die zwei ersten Parkplätze in der Josef-Niederprüm-Straße.

Auch die Parkplätze rund um die Konrad-Adenauer-Anlage sind ab dem 9. Juli 2019 bis nach dem Folklore-Festival gesperrt.

Haus der Jugend

Da der Verpflegungsdienst wieder im Haus der Jugend organisiert wird, können die Parkplätze unterhalb der Liebfrauenkirche ab dem 11. Juli bis zum Abzug des DRK-Verpflegungszuges nicht genutzt werden.

Straßensperrungen:

a) Die Zufahrten zum Bedaplatz werden teilweise ab Dienstag, dem 9. Juli 2019, gesperrt – eine Vollsperrung besteht dann ab Freitagmorgen. Für einen Teil der Zufahrten gelten Ausnahmen für Linienbusse und teilweise auch für den Anliegerverkehr. Hier wird eine entsprechende Beschilderung durch die städtischen Arbeiter aufgebaut, der unbedingt Folge zu leisten ist.

b) Die Straßen „Römermauer und Am Markt (B257)“ werden ab Donnerstag, 11. Juli 2019, 14.00 Uhr, im Bereich des Festgeländes gesperrt. Hier wird über die Straßen Kölner Straße - Rittersdorfer Straße – Prümer Straße und Rautenberg eine Umleitung eingerichtet. Damit auf der Umleitungsstrecke der Verkehr ungehindert fließen kann, werden in den betroffenen Straßen Halteverbote angeordnet.

c) Der Karenweg wird ab Samstag, dem 12. Juli 2019, gesperrt. Auch hier wird eine Umleitung, und zwar über die Straßen Neuerburger Straße – Brodenheckstraße – Heinrichstraße in Richtung Trierer Straße bzw. Echternacher Straße, eingerichtet.

d) Der Görenweg ist ab dem 11. Juli zwischen den Einmündungen „An der Römermauer“ und „Im Eschenpesch“ ebenfalls gesperrt.

Zusätzliche Sperrungen und Halteverbote:

Zusätzlich zu den vorstehenden Sperrungen und Verkehrsbeeinträchtigungen werden an weiteren Stellen in der Innenstadt Halteverbote und sonstige besondere Regelungen notwendig sein.

Die Stadt bittet alle Verkehrsteilnehmer um Beachtung der erforderlichen Regelungen und wünscht allen Teilnehmern, Gästen und Einheimischen ein herrliches Europäisches Folklore-Festival 2019!