Titel Logo
Bitburg-Stadt
Ausgabe 31/2021
Aus den Stadtteilen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Haltverbotszone Stahler Weg

Um die Verkehrssituation im Stahler Weg zu verbessern, wurde in 2017 eine Neuregelung der Parkmöglichkeiten durch alternierende Festsetzung von Halteverboten getroffen. Damit sollte einerseits ein geordnetes Parken im Fahrbahnbereich ermöglicht werden, weil auf den privaten Grundstücken Stellplätze fehlen und andererseits hatte die geänderte Anordnung zum Ziel, eine Geschwindigkeitsreduzierung zu erreichen. Bis zum damaligen Zeitpunkt waren die Parkflächen überwiegend auf einer Straßenseite ausgewiesen.

Dadurch gab es kaum Ausweichmöglichkeiten bei Gegenverkehr. Die Folgen waren vermehrte Staus und überhöhte Geschwindigkeit.

Die Neuregelung hat sich in der Praxis bewährt. Nachdem durch die weitere Bebauung einige der eingerichteten Parkflächen weggefallen sind bzw. neu angelegt werden mussten, wurde jetzt eine Haltverbotszone im Zuge des Stahler Wegs ab Einmündung Hahnenberg bis Einmündung Neuenweg ausgewiesen. Dadurch konnten insgesamt 19 Schilder abgebaut werden. Geparkt werden darf jetzt ausschließlich nur noch in den markierten Bereichen. Die Neuregelung ist für die Verkehrsteilnehmer insoweit auch eine spürbare Vereinfachung.